Umwelt

Diesel ohne Zukunft – Verkehrswende verwirklichen

Fazit einer gut besuchten Diskussionsveranstaltung der Grünen Ratsfraktion am 18.09.2017 in der Kreuzeskirche mit dem Thema. „Was bedeutet der Dieselkandal für Essen?“
Einig waren sich der Autoexperte Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer, der grüne Bundestagsabgeordnete Oliver Krischer und Essens Umweltdezernentin Simone Raskob darin, dass die beschlossenen Maßnahmen der „Dieselgipfel“ nicht ausreichen, um Fahrverbote zu vermeiden.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Altendorfer Familien- und Gartenfest im Rahmen der Grünen Hauptstadt

Fliß: Gelungenes Stadtteilfest ruft nach Wiederholung

, Angesichts des gestrigen, mit rund 18.000 Menschen sehr gut besuchten Familien- und Gartenfestes auf der Altendorfer Straße erklärt Rolf Fliß, umweltpolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Das Grüne Hauptstadt-Team der Stadtverwaltung hat mit diesem wunderbaren Fest erneut bewiesen, dass sich Umweltschutz mit Spaß und Leichtigkeit vermitteln lässt.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Neuer Luftreinhalteplan

Essen braucht Green-City-Masterplan zur nachhaltigen Mobilität
Anlässlich des von der Bezirksregierung organisierten gestrigen Spitzengesprächs im Essener Rathaus zur Überarbeitung des Luftreinhalteplans erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Grünen: „Die bislang bekannt gewordenen Maßnahmen des Spitzengesprächs reichen nicht aus, um ein Diesel-Fahrverbot in Essen wirksam zu verhindern.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Emscher: Die Natur kehrt zurück

Der Emscherumbau ist ein bedeutender Baustein der Grünen Hauptstadt Essen 2017. Die Begrünung der Stadt mit neuen Oberflächengewässern ist auch ein Beitrag, um dem Klimawandel entgegen zu wirken. Der Umbau in Essen ist in vollem Gange. Fertiggestellt sind bereits die Mühlenemscher in Karnap, der Schurenbach in Altenessen und Teile des Mühlenbachs.… Weiterlesen

Weiterlesen »

Nachnutzung des Geländes der ehemaligen Firma Richter in Kray

Schmutzler-Jäger: Weitere PCB-Belastung städtebaulich verhindern

Hiltrud Schmutzler-Jäger Für die Sitzung des Stadtplanungsausschusses am 6. Juli 2017 stellt die Ratsfraktion der Grünen einen Dringlichkeitsantrag zur Verhinderung einer weiteren PCB-Belastung durch einen Nachfolgebetrieb der insolventen Firma Richter. Dazu erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Grünen: „Die Wiederaufnahme eines Betriebes, der noch mehr krebsauslösende PCB an die Umgebung freisetzt, muss unbedingt verhindert werden.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Bebauungsplan Flachdachbegrünung Essener Innenstadt

Pflicht zur Flachdachbegrünung auch auf andere Stadtteile ausdehnen
Angesichts der heutigen Beschlussfassung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Stadtplanung zum Bebauungsplanentwurf „Flachdachbegrünung Essener Innenstadt“ erklärt Christoph Kerscht, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Die Aufstellung des Bebauungsplanes zur Flachdachbegrünung der Essener Innenstadt betrachten wir als einen ersten wichtigen Schritt, dem noch weitere Maßnahmen zur Förderung der Dachbegrünung folgen sollten.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Umweltminister Remmel: Gesundheit und Lärmschutz gehen vor

Grundlagen für eine Genehmigung der Kapazitätsausweitung des Flughafens Düsseldorf sind nicht gegeben

NRW-Umweltminister Johannes Remmel Am 25.4.2017 diskutierte NRW-Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) in Kettwig mit Vertretern der örtlichen Bürgerinitiative gegen Fluglärm über die geplante Ausweitung der Kapazität des Flughafens Düsseldorf. Anlass des Besuches war der morgige Tag gegen Lärm.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Greenpeace-Studie zur umweltgerechten Mobilität

Essen muss mehr in Rad- und Nahverkehr investieren
Angesichts des schlechten Abschneidens der Stadt Essen beim von Greenpeace veranlassten Großstädte-Ranking zur nachhaltigen Mobilität erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Vorsitzende der Ratsfraktion der Grünen: „Das schlechte Abschneiden Essens beim Städtevergleich von Greenpeace zur umweltgerechten Mobilität sollte Mahnung und Ansporn zugleich sein.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Rat befasst sich mit Entwurf eines Verpackungsgesetzes

Abholung aller Siedlungsabfälle sollte unter kommunaler Regie erfolgen
In der Ratssitzung am 22.3.2017 hat sich der Rat der Stadt Essen auf Initiative der Fraktion der Grünen mit dem Gesetzentwurf der Bundesregierung für ein Verpackungsgesetz befasst. Oberbürgermeister Thomas Kufen hat in der Sitzung zugesagt, Bundesumweltministerin Barbara Hendricks einen Brief mit den Bedenken gegen den Gesetzentwurf aus kommunaler Sicht zu schreiben.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »