Die Zweigstelle der Stadtbibliothek an der Altenessener Strasse

Neues Konzept der Stadtbibliothek Essen – Ausweitung von Öffnungszeiten sehr erfreulich

In der Sitzung des Kulturausschusses der Stadt Essen vom 7.9.2016 hat der Direktor der Essener Stadtbibliothek, Klaus-Peter Böttger, die Grundzüge des neuen Stadtbibliothekkonzeptes vorgestellt. Demnach sind eine Öffnung der Zentralbibliothek auch am Montag Nachmittag und verlängerte Öffnungszeiten bis 17 Uhr in den Stadtteilbibliotheken geplant. Außerdem plant die Stadtbibliothek eine auf drei Jahre befristete Sonderaktion zur Abschaffung der Jahresgebühr für Kinder und Jugendliche bis 17 Jahren, die durch eine moderate Verteuerung der Jahresgebühr für Erwachsene gegen finanziert werden soll.
Lisa MewsDazu erklärt Lisa Mews, kulturpolitische Sprecherin der Ratsfraktion der Grünen:
„Wir Grüne begrüßen die geplante Erweiterung der Öffnungszeiten von Zentral- und Stadtteilbibliotheken. Damit wird der veränderten Lebensrealität von Jugendlichen Rechnung getragen, deren Nachmittag immer mehr durch Ganztagsschulangebote in Anspruch genommen wird. Auch die geplante Sonderaktion zur Abschaffung einer Jahresgebühr für Kinder und Jugendliche bis 17 Jahren ist sehr sinnvoll, um ausloten zu können, ob dadurch mehr junge Menschen als Bibliotheksnutzer gewonnen werden können.
Wir sind auch froh, dass der von uns schon lange geforderte freie WLAN-Zugang endlich kommen soll.
Insgesamt zeigt sich, dass das neu eingeführte elektronische System zur Selbstverbuchung ein voller Erfolg war und der Bibliothek auch bei knappem Personal die Möglichkeiten zu mehr Flexibilität und zur Ausweitung von Öffnungszeiten ermöglicht.“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld