Literatur lebt nicht nur zwischen den Buchregalen der Stadtbibliothek.

„lit.Ruhr“ ist großartige Bereicherung der Kulturszene

Neues Literaturfestival

Angesichts des neuen Ruhrgebiets-Literaturfestivals „lit.Ruhr“ erklärt Lisa Mews, kulturpolitische Sprecherin der Ratsfraktion der Grünen:

„Die Ansiedlung des neuen Literaturfestivals `lit.Ruhr´ ist eine großartige Bereicherung der Kulturszene im Ruhrgebiet. Besonders erfreut bin ich, dass es keine Kopie der Kölner lit.Cologne ist, sondern sich an der kulturellen Vielfalt der Essener Bürgerschaft orientiert.

Wir freuen uns, dass ein Großteil der Veranstaltungen an Spielstätten in Essen stattfinden wird. Damit wird der regionale Charakter der Kulturhauptstadt Europas 2010 konsequent fortgesetzt.

Mit dem Literaturfestival Literatürk, verschiedenen Poetry-Slam-Wettbewerben, der deutsch-türkischen Buchmesse und den vielen Literaturveranstaltungen der Literarischen Gesellschaft Ruhr hat die Stadt Essen bereits sehr hervorragende Angebote im Bereich der Literatur. Wir sind sicher, dass das neue Literaturfestival diese Formate hervorragend ergänzen wird.“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld