Ob Baustellenradtour oder Erkundungen zum drohenden A 52 Weiterbau - der Willy-Brand-Platz ist traditionell der Startpunkt für Radtouren mit unterschiedlichsten Themen

Baustellen-Radtour Süd-Südost

Eine Radtour mit Baudezernentin Simone Raskob und Bauausschuss-Vorsitzendem Rolf Fliß

Start: 4.9. 11 Uhr, Willy-Brandt-Platz

Über die Großbaustelle von Kölbl-Kruse und der Funke Medien Gruppe am Berliner Platz geht es ins Südostviertel, wo der Allbau sein Quartier rund um den Storpplatz rechtzeitig zur Grünen Hauptstadt Europas 2017 aufmöbelt und energetisch ertüchtigt.
Anschließend führt uns die Tour zum Neubau des Schülerwohnheimes des Franz Sales Hauses an die Ahrfeldstraße. Weiter geht’s entlang der Ruhr durch das NSG Heisinger Aue zu den Großbaustellen Kupferdrehs, u. a.  mit Abriss und Neubau der Kampmannbrücke, Neubau von Busbahnhof und Radstation der Diakonie/Neuen Arbeit inkl. Besichtigung derselben sowie mit Abstechern auf die neue Deilbachtalradroute nach Nierenhof sowie ins Neubaugebiet Seebogen und Einblick in die Lokwerkstatt der Hespertalbahn!
Zurück geht es über die Grugabahntrasse und das Großprojekt „Renaturierung Rellinghauser Mühlenbach“ im Walpurgistal sowie den Um- bzw.  Rückbau der EVAG-Spurbusstrecke Wittenbergstraße. Dauer: 4 Stunden, 35-40 km, hügelig, gemütlich. (von Kupferdreh aus besteht die Möglichkeit der vorzeitigen Rückfahrt mit der S-Bahnlinie 9)
Kontakt: EFI / ADFC / Tourenleiter Rolf Fliß 0201 42 18 02

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.