Stadtteilbibliothek in der Theaterpassage eröffnet viele Möglichkeiten

Aus Sicht der Fraktionen von CDU und Grünen würde ein Umzug der Stadtbibliothek in die Theaterpassage mitten in die Innenstadt viele Möglichkeiten eröffnen.

Tabea Buddeberg

Dazu Tabea Buddeberg, kulturpolitische Sprecherin der Ratsfraktion der Grünen:
„Die Stadtbibliothek als moderner, vielfältiger Bildungs- und Kulturtreff im Herzen der Stadt – das wäre ein starkes Zeichen für Essen, die Bildungs- und Kulturhauptstadt. Lesungen, Konzerte und andere Performances, Raum für Ausstellungen und Installationen sowie gastronomische Angebote machen schon heute in vielen Städten Bibliotheken zu Hotspots des kulturellen und sozialen Lebens.
Wichtig wird es jetzt sein, dass die Verwaltung bei der Planung die kreativen Ideen und Anliegen der Bürgerinnen und Bürger Essens aber auch der Politik aufnimmt. Dann haben wir die Chance, dass die neue Stadtbibliothek zum pulsierenden Treffpunkt unserer bunten und vielfältigen Stadt wird. Auch der Hirschlandplatz kann von der Bibliothek sowie ihren Besucherinnen und Besuchern bespielt und belebt werden. Die Bibliothek aus den Kellern am Gildehof in die grüne, gut mit U-Bahn und Rad erreichbare sowie helle und freundliche Umgebung der Theaterpassage zu holen, ist für uns Grüne ein absoluter Volltreffer. Allerdings müssen die Kosten im Verhältnis zu den künftig eingesparten Mietzahlungen seriös gegengerechnet werden.“

Thomas Mehlkopf-Cao, kulturpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, ergänzt: „Die Prüfung der Stadt Essen, die Zentralbibliothek vom Gildehof-Center an den Standort Theaterpassage zu verlagern, würde viele Möglichkeiten eröffnen und wird von uns unterstützt. Damit dieser Standort zu einem Publikumsmagneten wird, sollte darüber nachgedacht werden, ob neben der Stadtbibliothek dort auch weitere kulturelle und publikumsintensive Angebote beheimatet werden können. Bibliotheken gehen weit über das Ausleihen von Büchern und Medien hinaus und müssen in der heutigen Zeit zu Orten der Begegnung weiterentwickelt werden. Eine zeitgemäße und publikumswirksame Stadtbibliothek ist ein Kommunikations- und Bildungszentrum. Eine Bildungseinrichtung in einer solch zentrale Lage der City würde noch mehr Menschen in die Innenstadt bringen.“

Neuste Artikel

Fraktionen von CDU und Grünen:

Fraktionen von CDU und Grünen aus Essen und Mülheim an der Ruhr zur Zukunft des Flughafengeländes:

Ähnliche Artikel