Bezirk IX

Hicking-Göbels: Müllbehälter mit Deckel verhindern Ausbreitung des Abfalls durch Krähen

Ludger Hicking-Göbels

In der heutigen Sitzung der Bezirksvertretung 9 beantragen die Grünen einen Austausch von offenen Müllbehältern am Hardenbergufer längs des Baldeneysees zugunsten von Müllbehältern mit Deckel. Dazu erklärt Ludger Hicking-Göbels, Fraktionsvorsitzender der grünen Fraktion in der Bezirksvertretung 9:
„Die offenen Müllbehälter entlang des Baldeneysees am Hardenbergufer werden regelmäßig von Krähen auf der Suche nach fressbaren Resten durchsucht. Dabei wird der Müll aus den Behältnissen in das Umfeld geworfen. Insbesondere leichtere Plastikverpackungen gelangen dabei auch in den Baldeneysee und in die Landschaft mit allen bekannten Nachteilen. Der Einsatz geschlossener Müllbehälter, wie sie schon an vielen anderen Stellen am Baldeneysee verwendet werden, reduziert auch die Kosten, da weniger Personal zum Einsammeln des verstreuten Mülls eingesetzt werden muss.
Nachdem sich die Bezirksvertretung bereits vor einiger Zeit mit der Thematik befasst hat, wundert uns die Stellungnahme der Verwaltung, dass die rechtliche und organisatorische Lösung der Papierkorbproblematik noch einige Zeit dauere. Für die Lösung von derartig einfachen Problemen muss das Verwaltungshandeln wesentlich schneller werden.“

Neuste Artikel

Verbesserung der Aufenthaltsqualität

Sicherheit in Essen stärken

Grüne Ratsfraktion bietet am 18. Juni telefonische Sprechstunde an

Ähnliche Artikel