Special Olympics

Special Olympic World Games 2023 – Stadt Essen wird Gastgeber

Fraktionen von CDU und Grünen:

Pressemitteilung

Vorlage

Special Olympic World Games 2023 – Stadt Essen wird Gastgeber

Im Juni 2023 treten tausende Sportlerinnen und Sportler mit geistigen und mehrfachen Behinderungen zu den Special Olympic World Games in Berlin an. CDU und Grüne im Rat der Stadt Essen machten sich dafür stark, dass Essen im Vorfeld der Spiele als sogenanntes Host Town fungiert. Gestern nun der Zuschlag. Mit großer Freude begrüßt Essen vom 12. bis 15. Juni 2023 eine Delegation von Athletinnen und Athleten sowie deren Angehörige. Aus welchem Land diese Delegation kommt, erfahren wir voraussichtlich im Mai 2022.

Hiltrud Schmutzler-Jäger, sportpolitische Sprecherin der Ratsfraktion der Grünen: „Wir sind begeistert, im kommenden Jahr rund 150 Athletinnen und Athleten sowie Betreuerinnen und Betreuern der Special Olympics World Games unsere Stadt zeigen zu dürfen. Mit dem Franz-Sales-Haus haben wir eine einzigartige, inklusive Einrichtung, die sich schon früh für den Aufbau der Special Olympics in Deutschland stark gemacht hat. Jetzt wollen wir den Sportlerinnen und Sportlern zeigen, wie Inklusion in Essen gelebt wird, aber auch was unsere Stadt so liebenswert macht. Vier Tage stehen uns zur Verfügung, um der Gruppe Industriekultur und Natur, Freizeitangebote und inklusive kulturelle Veranstaltungen näher zu bringen. Das Image unserer Stadt kann dadurch nur gewinnen und die positive Aufmerksamkeit wird in die ganze Welt getragen.“

Florian Fuchs, sportpolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion: „Wir freuen uns riesig, internationale Gäste einer sportlichen Großveranstaltung in Essen begrüßen zu dürfen. Eine tolle Gelegenheit für unsere Stadt, sich der Welt als weltoffene und lebenswerte Stadt zu präsentieren. Wir werden gute Gastgeber sein und der Delegation ein spannendes Rahmenprogramm bieten.“

Ralf Bockstedte, 1. stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Sport- und Bäderbetriebe: „Sport überwindet Grenzen und verbindet. Hierfür stehen wir politisch ein. Dies zeigt auch unser Engagement für den inklusiven Sport- und Bürgerpark in Frintrop. Als begeisterter Sportler, der mit einer Querschnittslähmung im Rollstuhl sitzt, sind mir die Special World Games 2023 eine Herzensangelegenheit.“

Neuste Artikel

Partnerschaft

Essen will eine Solidaritätspartnerschaft mit der ukrainischen Stadt Riwne gründen

Sprechstunde

Telefonische Sprechstunde am 20. Mai mit Sascha Berger

Seniorenrat

Sprachrohr für die Älteren – Senioren(bei)rat feiert 25-jähriges Bestehen mit einer Ausstellung

Ähnliche Artikel