Schule

Schaffung neuer Schulplätze rasch umsetzen

Fraktionen von CDU und Grünen:

Pressemitteilung

Schaffung neuer Schulplätze rasch umsetzen

Die Gestaltungskoalition von CDU und Grünen bittet die Stadtverwaltung Essen, bis zum Juni 2022 ein Konzept mit konkreten Maßnahmen zur Schulentwicklungsplanung und zum Schulbau vorzulegen.

Dazu erklärt Hannah Berg, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion der Grünen:

„Die beiden vorgelegten Bände der Schulentwicklungsplanung haben sehr deutlich herausgearbeitet, was für ein hoher Bedarf an zusätzlichen Schulplätzen in Essen besteht. Vor uns liegt ein großes Aufgabenpaket. Um dieses bestmöglich bearbeiten zu können, braucht es jetzt einen Fahrplan für die Umsetzung, der zeitnah vorgelegt werden soll. Wir möchten auch wissen, welche Maßnahmen noch in 2022 umgesetzt werden können und mit welchen Kosten sie verbunden sind. Besonders wichtig ist uns außerdem, dass bei Grundschulneubauten immer geprüft werden soll, ob der Bau einer Kita mit umgesetzt werden kann.“

Hierzu Dr. Andreas Kalipke, bildungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion:

„Nachdem die Schulentwicklungsplanung für die Grundschulen sowie die weiterführenden Schulen, die vom Rat der Stadt Essen beschlossen wurden, sehr erhebliche Mehrbedarfe an Schulplätzen aufgezeigt haben, geht es nun an die konkrete Umsetzung. Hierzu gehört ein Zeitplan zur Realisierung von Neu- und Ausbauprojekten ebenso wie ein Konzept zur Beschleunigung einzelner Vorhaben. Damit die Schaffung der zusätzlich benötigten Schulplätze schnellstmöglich umgesetzt werden kann.“

Neuste Artikel

Partnerschaft

Essen will eine Solidaritätspartnerschaft mit der ukrainischen Stadt Riwne gründen

Sprechstunde

Telefonische Sprechstunde am 20. Mai mit Sascha Berger

Seniorenrat

Sprachrohr für die Älteren – Senioren(bei)rat feiert 25-jähriges Bestehen mit einer Ausstellung

Ähnliche Artikel