Kultur

Helmar Pless

Auflösung des Vertrages mit TUP-Geschäftsführer

Schmutzler-Jäger: Folgerichtiger Schritt zur Wiederherstellung des Betriebsfriedens

Anlässlich der vorzeitigen Beendigung des Vertrages mit dem Geschäftsführer der Theater und Philharmonie Essen GmbH (TUP) erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Grünen: „Die Ratsfraktion der Grünen hält die zwischen dem Aufsichtsrat der TUP und dem TUP-Geschäftsführer verhandelte, vorzeitige Beendigung des Geschäftsführervertrages angesichts des unlösbaren Konfliktes für folgerichtig und unabwendbar, um den Betriebsfrieden innerhalb der Theater und Philharmonie wieder herzustellen.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Walter Wandtke

Welt-Theater-Tag am 27.03.2020

Mews: Solidarität mit Freien Theatern durch Spendenkarten üben

Lisa Mews, kulturpolitische Sprecherin der Ratsfraktion der Grünen startet eine Solidaritätsinitiative für die Freien Theater, die ja in der Zeit des Corona-Shut-Downs in ihrer Existenzgrundlage bedroht sind: „Wir regen an, dass Theaterkundinnen und -kunden auf die Rückerstattung bereits erworbener Karten verzichten.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Walter Wandtke

Bundesinstitut für Fotografie

Schmutzler-Jäger: Essen wäre idealer Standort für neues Fotozentrum

Anlässlich der Empfehlung der Expertenkommission, das geplante Bundesinstitut für Fotografie in Essen anzusiedeln, erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Grünen: „Wir freuen uns darüber, dass die in Essen vorhandenen umfassenden Kompetenzen in Sachen Fotografie das Expertenteam davon überzeugen konnten, sich für die Essener Bewerbung auszusprechen.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Walter Wandtke

Denkmalschutz für die Kapelle im Hyssensstift-Krankenhaus

Wandtke: Chance für politische Bildung gegen rechte Ideologie

Die Ratsfraktion der Grünen unterstützt die Entscheidung der Rheinischen Denkmalbehörde, die Krankenhauskapelle im Hyssensstift-Krankenhaus unter Denkmalschutz zu stellen. Walter Wandtke, sachverständiger Bürger der Grünen für Denkmalfragen im Planungsausschuss der Stadt, erklärt hierzu: „Der Erhalt dieser als eine Art Rittersaal gestalteten Kapelle kann ein wichtiger Beitrag zur politischen Bildung insbesondere gegen rechtsradikale Tendenzen sein, die sich auch heute mitten in der Gesellschaft erschreckend schnell verbreiten.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Walter Wandtke

Bibliotheksstärkungsgesetz

Mews: Essener Stadtbibliotheken sollten auch an Sonntagen öffnen

Anfang Oktober 2019 hat der NRW-Landtag mit der Verabschiedung des NRW-Bibliotheksstärkungsgesetzes die rechtliche Voraussetzung für eine Öffnung öffentlicher Bibliotheken an Sonntag- und Feiertagen geschaffen. In einem Antrag für den Kulturausschuss der Stadt Essen fordert die Ratsfraktion der Grünen die Verwaltung auf, die personellen und finanziellen Auswirkungen einer Sonntagsöffnung der Essener Zentralbibliothek und der Stadtteilbibliotheken darzulegen.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Foto: Walter Wandtke

Freikarten für Aufsichtsratsmitglieder bei Theater, Philharmonie und Messe

Schmutzler-Jäger: Antrag von SPD, CDU und FDP sendet falsches Signal in Zeiten knapper Kasse aus
In der Ratssitzung am 10. Juli beantragten die Fraktionen von SPD, CDU und FDP, dass die vom Rat entsandten Aufsichtsratsmitglieder der Theater und Philharmonie GmbH (TUP) neben der bereits beschlossenen Grundvergütung und dem Sitzungsgeld als weiteren Vergütungsbestandteil einen Anspruch auf Abruf von bis zu 25 Eintrittskarten zu Veranstaltungen der TuP je Spielzeit erhalten sollen.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Kulturpfadfest

Mews: Überlegungen von 2017 für ein neues Konzept endlich umsetzen!

Angesichts der aktuellen Debatte zur Absage des Essener Kulturpfadfestes in diesem Jahr zeigt sich auch die Ratsfraktion der Grünen überrascht und befremdet. Die kulturpolitische Sprecherin der Fraktion, Lisa Mews, erklärt hierzu: „Bereits im September 2017 hat der Kulturausschuss über die Frage der Erweiterung und Neukonzeptionierung des Kulturpfadfestes diskutiert.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Verdiente Ehrung für 100 Jahre Volkshochschule in Essen – leider mit rostigem Flecken

Stahlbucheintragung für die VHS ist ein historisch falsches Signal.
Nach 100 Jahren kritisch-kreativer Bildungsarbeit hatten sich Essener Volkshochschule, ihre Mitarbeiter- wie Schüler*innen einen Festakt in der Lichtburg redlich verdient. Dank des Stadtratsbeschlusses von 1919 konnte unsere VHS bereits Monate vor den neuen demokratischen Bildungsgesetzen der Weimarer und preußischen Verfassung ihre Arbeit aufnehmen.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Kapelle im Huyssensstift – ein Relikt der „Deutschen Christen“

Umgestaltung der Krankenhaus-Kapelle der Huyssensstiftung – einfach die Hakenkreuze rausreißen ist auch keine Lösung:
Angesichts der aktuellen Auseinandersetzung ist es mehr als bedauerlich, dass in den neunziger Jahren das Krankenhausgebäude der Huyssensstiftung nicht unter Denkmalschutz gestellt wurde. Wenn damals auch große Sanierungs-und Erweiterungsbauten bereits dafür gesorgt hatten, dass im Sinne des Denkmalschutzes dort kein wirklicher Eindruck mehr der ursprünglichen Bauhausarchitektur mehr entstehen konnte, so wäre der partielle Schutz zumindest der bis heute weitgehend unverändert gebliebenen Kapelle möglich gewesen.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »