Stadtentwicklung

Ehemaliger Güterbahnhof Rüttenscheid

Kerscht: Entwicklungskonzept erforderlich
Angesichts des geplanten Bebauungsplanverfahrens im Bereich des ehemaligen Güterbahnhofes Rüttenscheid erklärt Christoph Kerscht, planungspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Vor einer weiteren Bebauung im Herzen Rüttenscheids müssen zentrale Fragen zur gesamten Fläche des ehemaligen Güterbahnhofs Rüttenscheid in einem Entwicklungskonzept geklärt und erarbeitet werden.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Baustellen-Radtour „OstNordOst“ am Sonntag, 17.06.2018, mit Baudezernentin Simone Raskob und Bauausschussvorsitzendem Rolf Fliß

Am Sonntag, dem 17.06.2018, findet die Baustellen-Radtour „OstNordOst“ mit Bau-, Umwelt- und Sportdezernentin Simone Raskob und Bauausschussvorsitzendem Rolf Fliß (Grüne) statt. Treffpunkt der zweiten Baustellen-Radtour dieses Jahres ist um 11 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz in Essen. Über das Fahrradlager und die Radwerkstatt der Diakonie-Neue Arbeit an der Manderscheidtstraße führt die Tour über die Baustelle der DMT-Spange zur städtischen Brückenbaustelle Nünningstraße.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Straßenbahnanbindung des Quartiers Essen 51

Fliß: Streckenverlängerung ab Helenenstraße vorteilhaft

, Angesichts des interfraktionellen Ratsantrages zum Thema „Anbindung des Quartiers Essen 51 an den ÖPNV“ erklärt Rolf Fliß (Grüne), Vorsitzender des Bau- und Verkehrsausschusses der Stadt Essen: „Das neue Stadtquartier Essen 51 im Kruppgürtel sollte schnellstmöglich mit der Straßen-bahn erreichbar sein.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Baustellen-Radtour „WestNordWest“ am Sonntag, 22.04.2018, mit Baudezernentin Simone Raskob und Bauausschussvorsitzendem Rolf Fliß

Am Sonntag, dem 22.04.2018, findet die Baustellen-Radtour „WestNordWest“ mit Bau-, Umwelt- und Sportdezernentin Simone Raskob und Bauausschussvorsitzendem Rolf Fliß statt. Treffpunkt der ersten Baustellen-Radtour dieses Jahres ist um 11 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz in Essen. Nach Besuch der Großbaustellen unter anderem der Funke-Medien-Gruppe in der Innenstadt geht es über den Radschnellweg RS 1 zum Berthold-Beitz-Boulevard zum Krupp-Park-Süd und – mit Abstecher zur Wasserhaltungs-Zeche Amalie Sälzer – zum künftigen Thelen-Quartier 51.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Verwahrlosung von Immobilien

Wohnungsaufsichtsgesetz hat sich gegen skrupellose Vermieter bewährt
Angesichts der Antwort der Stadtverwaltung auf eine Anfrage der Ratsfraktion der Grünen zur Anwendung des NRW-Wohnungsaufsichtsgesetzes in Essen erklärt Ahmad Omeirat, ordnungspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Das Wohnungsaufsichtsgesetz hat sich in Essen bewährt gegen skrupellose Vermieter, die ihre Wohnungen überbelegen und verwahrlosen lassen.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Ergebnisse des ADFC-Fahrradklimatests

Potthoff: Radverkehr verdient mehr Unterstützung bei Stadt- und Verkehrsplanung
Angesichts der Essener Ergebnisse beim bundesweiten ADFC-Fahrradklimatest erklärt Ernst Potthoff, verkehrspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Die Essener Ergebnisse des ADFC-Fahrradklimatest bestätigen einmal mehr die Schwächen beim Alltagsradverkehr und die Stärken beim Freizeitradverkehr.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Radschnellweg RS1 – GroKo bremst weiter

Zwei positive Ergebnisse gibt es von der Sitzung des Planungsausschusses der Stadt Essen (ASP) zu vermelden. Der Ausschuss bestätigte zwei Ergebnisse der interfraktionellen Arbeitsgruppe zum RS1, demzufolge der Brückenbau über die Gladbecker Straße als Anbindung im Westen und eine Lösung für die Gleisanbindung von Evonik als Hindernis im Osten forciert werden sollen.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Geplante Bebauung der Fläche „Mecklenbeckswiese“ in Horst

Bebauung ist wegen des erheblichen Eingriffes in den Natur- und Landschaftsschutz abzulehnen
Angesichts der Planungen der Stadtverwaltung zur Aufnahme der Grünfläche „Mecklenbeckswiese“ in Essen-Horst in das Arbeitsprogramm Bauleitplanung 2016/17 erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Grünen: „Wir Grüne lehnen eine Bebauung der Mecklenbeckswiese wegen des erheblichen Eingriffes in den Natur- und Landschaftsschutz und wegen der Zerstörung wertvoller landwirtschaftlicher Flächen entschieden ab.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »