Verkehr

Mögliche Kehrtwende der CDU bei der Schließung des Flughafens Essen/Mülheim

Schmutzler-Jäger: Aufrechterhaltung des Flugbetriebs aus ökologischen und wirtschaftlichen Gründen unvernünftig
Die Ratsfraktion der Grünen registriert mit Fassungslosigkeit, dass sich die Essener CDU möglicherweise vom Ziel einer Schließung des Flughafens Essen/Mülheim verabschiedet, wie dies ein Antrag auf dem letzten CDU-Parteitag vorsieht. Dazu erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Grünen: „Seit über 30 Jahren haben wir Grüne uns zusammen mit der Essener CDU für eine Aufgabe des Flugbetriebs am Flughafen Essen/Mülheim eingesetzt.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Abdeckelung der A40 zwischen Essen-Frohnhausen und Essen-Zentrum

Schmutzler-Jäger: OB Kufen sollte Mittel beim Land für Machbarkeitsstudie einwerben
Angesichts der ernüchternden Antwort des Landesbetrieb Straße NRW, dass keine Finanzmittel für eine Machbarkeitsstudie zur Abdeckelung der A40 zwischen Essen-Frohnhausen und Essen-Zentrum vorhanden seien, da sich diese Maßnahme nicht im „vordringlichen Bedarf“ des Bundesverkehrswegeplans befindet, erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Grünen: „Die Verwaltung darf sich nicht vom Landesbetrieb Straße mit dem Hinweis auf die fehlende Priorität eines A 40-Deckels im Bundesverkehrswegeplan abspeisen lassen.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Kommunale Stellplatzsatzung

Kerscht: Pflicht zur Erstellung von Stellplätzen an ökologischen Kriterien ausrichten
Der Essener Planungsausschuss am 3.7.2019 und der Essener Rat am 10.7. befassen sich mit der Antragsinitiative der Ratsfraktion der Grünen zur Erstellung einer kommunalen Stellplatzsatzung. Dazu erklärt Christoph Kerscht, planungspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Die Stadt Essen sollte eine ökologisch ausgerichtete städtische Stellplatzsatzung erstellen.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Planung der Straßenbahnhaltestelle am Hauptbahnhof bei Bahnhofstangente

Potthoff: Planungen an Bedürfnissen von ÖPNV, Rad- und Fußverkehr ausrichten
Angesichts der Entwürfe für die Straßenbahnhaltestelle der Bahnhofstangente im Bereich des Essener Hauptbahnhofs erklärt Ernst Potthoff, verkehrspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Die Bahnhofstangente bietet die große Chance, den Bahnhofsvorplatz noch stärker auf die Bedürfnisse von ÖPNV, Fußgänger- und Radverkehr auszurichten.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Umweltspur an Schützenbahn und Gildehofstraße

Schmutzler-Jäger: CDU und FDP verpassen notwendige Verkehrswende

Angesichts der Widerstände der Ratsfraktionen von CDU und FDP gegen die geplante Umweltspur in der Essener Innenstadt erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Grünen: „Die Umweltspur an Schützenbahn und Gildehofstraße ist eine sinnvolle Maßnahme zur Steigerung der Attraktivität des öffentlichen Nahverkehrs und des Radfahrens.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Parkraumbewirtschaftungskonzept der Stadt Essen

Potthoff: Kostenpflichtige Parkzonen ausweiten!

Anlässlich der Befassung des Rates mit dem Verwaltungsvorschlag eines überarbeiteten Parkraumbewirtschaftungskonzeptes der Stadt Essen erklärt Ernst Potthoff, verkehrspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Die Stadt sollte die kostenpflichtigen Parkzonen im Citykernbereich (Zone 1) sowie in den Mittel- und Nebenzentren (Zone 2) ausweiten.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Verkehrswende gestalten

Kerscht: Stadt muss mehr Car-Sharing-Parkplätze bereithalten

Der Essener Planungsausschuss befasst sich in der Sitzung am 16.5.2019 mit der Antragsinitiative der Ratsfraktion der Grünen zur Schaffung von mehr Parkplätzen für stationsbasierte Car-Sharing-Fahrzeuge. Dazu erklärt Christoph Kerscht, planungspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Ein besseres Car-Sharing-Angebot ist ein wichtiger Baustein für eine Verkehrswende in Essen.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Auto-Aufkleber vorgestellt:

Beim Überholen von Radler*innen IMMER 1,50 Meter Sicherheits-Abstand halten!

Auf Initiative unseres GRÜNEN Mitglieds, dem Vorsitzenden des Bau- und Verkehrssausschusses und EFI Sprecher, Rolf Fliß, wurde in Zusammenarbeit mit der Verkehrswacht Essen eV ein Aufkleber für 80 Streifenwagen der Polizei Essen entwickelt, der Kraftfahrzeugführer*innen eindringlich ermahnt, beim Überholen von Fahrradfahrer*innen einen angemessenen Seitenabstand von 1,50 Metern unbedingt einzuhalten.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Antragsinitiative zur Taktverdichtung der U-Bahn zwischen Altenessen und Karnap

Omeirat: Ablehnung der U-Bahn-Taktverdichtung durch BV 5 bedauerlich

In der Sitzung der Bezirksvertretung 5 vom 26. März hat sich der Vertreter der Grünen, Ahmad Omeirat, in einem Antrag für eine Taktverdichtung der U-Bahn zwischen Altenessen-Nord und Karnap eingesetzt. Die Grünen haben beantragt, durch die Ruhrbahn prüfen zu lassen, zumindest in der morgendlichen Hauptverkehrszeit zusätzliche Einsatzwagen der U-Bahn bis zum Wendegleis „Alte Landstrasse“ an der Stadtgrenze Gelsenkirchen fahren zu lassen.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Grüne Initiative für besseres ÖPNV Angebot abgelehnt

Bezirksvertretung V:

SPD/CDU/EBB wollen keine morgendliche Taktverdichtung der U17 /U11

Im morgendlichen Berufsverkehr, insbesondere unmittelbar vor dem üblichen Unterrichtsbeginn der Schulen um 8.00 Uhr sind die U-Bahnzüge zwischen Karnap, Altenessen und Hauptbahnhof oft so voll, dass selbst unter Ellbogeneinsatz kein Platz mehr verfügbar ist.… WeiterlesenWeiterlesen

Weiterlesen »