Verkehr

Internationaler Tag gegen Lärm am 27.4.2016 – Kapazitätserweiterung des Düsseldorfer Flughafens muss verhindert werden

Am internationale Tag gegen Lärm fiel in diesem Jahr genau auf den Sitzungstermin der Aprilratsitzung. Der Rat der Stadt Essen befasste sich deshalb auf Initiative der Fraktion der Grünen mit dem Antrag des Düsseldorfer Flughafens auf Erhöhung der planbaren Flugbewegungen von 45 auf 60 pro Stunde in den Zweibahnstunden.… Weiterlesen

Weiterlesen »

Aprilsitzung des Stadtrats: Trotz GroKo gute Laune bei den GRÜNEN

In der Ratssitzung am 27. April wurden überraschend viele Anträge und Anliegen der GRÜNEN erfolgreich entschieden: –          Über den Umgang und möglichen Verkauf der RWE-Aktien der Stadt soll intern nachgedacht und diskutiert werden. Die Verweigerungsmauer von CDU und SPD ist eingebrochen.… Weiterlesen

Weiterlesen »

Einsprüche zum Bundesverkehrswegeplan 2030 jetzt abgeben

Die GRÜNEN rufen dazu auf,  bis zum 2. Mai Stellungnahmen zum Bundesverkehrswegeplan BVWP abzugeben. Dann endet die kurz Frist der öffentlichen Beteiligung am Entwurf. Dazu erklärt Kai Gehring Vorsitzender der GRÜNEN und MdB: „Es gibt grundsätzliche Kritik am Bundesverkehrswegeplan von Minister Dobrindt.… Weiterlesen

Weiterlesen »

Gutachten der Märkischen Revision zur Schließung des Flughafens Essen/Mülheim

Schmutzler-Jäger: Weiterbetrieb des Flughafens bis 2034 völlig inakzeptabel Laut Berichterstattung von NRZ und WAZ schlägt die von den Städten Essen und Mülheim/Ruhr beauftragte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Märkische Revision vor, dass die Städte das Flughafenareal erst ab 2034 neu entwickeln und vermarkten sollen, weil ein umgehender Ausstieg aus dem Flugbetrieb angeblich weder rechtlich umsetzbar noch wirtschaftlich sei.… Weiterlesen

Weiterlesen »

Verkehrswende statt A52 ermöglichen! – Aktionsbündnis fordert neue öffentliche Beteiligung nach grundlegender Überarbeitung des Bundesverkehrswegeplans

Das Aktionsbündnis „A52 war gestern – JETZT: neue Wege für morgen!“  kritisiert wie der Bundesrechnungshof* und die großen Umweltverbände** den Entwurf des Bundesverkehrswegeplans 2030 fundamental. Es fordert eine grundlegende Überarbeitung und anschließend eine neue Beteiligung durch die Öffentlichkeit. Denn die gesetzlichen Voraussetzungen für die öffentliche Beteiligung sind nicht erfüllt: Die Umweltziele werden nicht definiert.… Weiterlesen

Weiterlesen »

Bundesverkehrswegeplan: Minister Dobrindt präsentiert undurchsichtigen Projektwirrwarr

– Bau der A52 brächte mehr Verkehr, Abgase und Lärm – Grüne starten eigene Bürgerbeteiligung Zur Veröffentlichung des Bundesverkehrswegeplans 2030 erklärt Kai Gehring, grüner MdB für Essen: Bundesverkehrsminister Dobrindt hat mit reichlich Verspätung ein wildes Sammelsurium an Verkehrsprojekten präsentiert, für das das Geld nicht reichen wird.… Weiterlesen

Weiterlesen »