Die Kita Lummerland in Huttrop

Studie zu Kita-Beiträgen

Krusenbaum: Entlastung unterer Einkommensgruppen neu diskutieren

Eine aktuelle Studie der Bertelsmann Stiftung kommt zu dem Schluss, dass arme Familien trotz sozialer Staffelung der Beiträge deutlich mehr durch Kita-Gebühren belastet werden als Haushalte mit einem durchschnittlichen oder guten Einkommen. Die kinder- und jugendpolitische Sprecherin der Ratsfraktion der Grünen, Irmgard Krusenbaum, erklärt hierzu:
„ Die Grüne Fraktion hatte bereits im Rahmen der letzten Haushaltsberatungen beantragt, die Gebührenstaffelung in Essen zu überarbeiten, um untere Einkommensgruppen zu entlasten. Damals ist unsere Forderung an der Ratsmehrheit gescheitert. Die Ergebnisse der Bertelsmann-Studie zeigen, dass das Problem sich in der Zwischenzeit nicht entschärft hat. Wir werden dafür sorgen, dass das Thema wieder auf der politischen Agenda erscheint und die notwendige Debatte über Qualitätsverbesserungen einerseits und die Entlastung von Geringverdienern andererseits geführt wird.“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld