Der Neubau der Allbau Zentrale an der Rottstrasse in der Essener Nordcity

Modernisierung von 750 Sozialwohnungen durch den Allbau

Schmutzler-Jäger: Allbau wichtigster Akteur bei der Gewinnung von bezahlbarem Wohnraum

Angesichts der 42 Mio. Euro Fördermittel des Landes zur Modernisierung von 750 Altbauten der städtischen Wohnungsgesellschaft Allbau erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Grünen:

„Es ist sehr erfreulich, dass 750 modernisierte Wohnungen des Allbaus dank der Förderung des Landes als bezahlbare Sozialwohnungen durch Mietpreisbindung erhalten bleiben. Die Maßnahme zeigt einmal mehr, dass die städtische Wohnungsgesellschaft der wichtigste Akteur bei der Schaffung dringend benötigter Sozialwohnungen in der Stadt Essen ist.

Andererseits verdeutlicht die Förderung, wie dringend der Allbau auf Unterstützung bei der der Gewinnung von bezahlbarem Wohnraum angewiesen ist. Um die große Nachfrage nach Sozialwohnungen in Essen zu befriedigen, müsste die Stadt den Allbau durch eigentlich in die Lage versetzen, hier noch viel aktiver zu werden. Das beste Rezept für die Schaffung von sozialem Wohnraum besteht daher in der Eigenkapitalstärkung des Allbau sowie die Bereitstellung von städtischen Flächen für den Allbau.“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.