Antrag des Flughafens Düsseldorf auf Kapazitätserweiterung

Potthoff: engere Taktung der Flugbewegungen erhöht nächtlichen Fluglärm

Auf Antrag der Ratsfraktion der Grünen befasst sich der Rat der Stadt Essen am 27. Mai mit dem Verfahren zur Kapazitätserweiterung für den Flughafen Düsseldorf. In einem gemeinsamen Antrag wenden sich die Fraktionen von SPD, CDU, Grünen, Tierschutz/SLB und Linken gegen die geplante Erhöhung von derzeit 47 auf 60 Flugbewegungen pro Stunde. Dazu erklärt Ernst Potthoff, verkehrspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen:
„Auch wenn coronabedingt aktuell kaum geflogen wird, so schafft der Antrag des Flughafens Düsseldorf die Voraussetzung einer künftigen Zunahme des Fluglärms. Eine noch engere Taktung der geplanten Flugbewegungen am Flughafen Düsseldorf sorgt für noch mehr Verspätungen gerade in der Nacht. Darüber hinaus erhöht sich bei einer Kapazitätssteigerung die Belastung mit Ultrafeinstäuben und das Unfallrisiko.
Statt den klimaschädlichen Flugverkehr auszuweiten, müssen endlich die Voraussetzungen für eine Verlagerung von Kurzstreckenflügen auf die Bahn geschaffen werden. Außerdem sollten Dienstreisen durch Videokonferenzen minimiert werden.“

zum interfraktionellen Antrag

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.