Radverkehr

Helmar Pless

Grüne fordern Pop-up-Radwege

Potthoff: Sicherheitsabstand auch auf Rad- und Gehwegen sicherstellen

„Aus Gründen des Gesundheitsschutzes muss mehr Platz für Fuß- und Radverkehr geschaffen werden, um den 1,50 Meter-Sicherheitsabstand zu gewährleisten. Als schnell realisierbares und preiswertes Instrument bieten sich Pop-up-Radwege an. Hier werden temporäre Radwege mittels rot-weißer Baustellenbaken und gelber Klebestreifen auf dem Asphalt abgegrenzt.… Weiterlesen...

Weiterlesen »

Schnelle Radverbindung zwischen Essen, Ratingen und Düsseldorf

Grüne: neue A 52-Ruhrtalbrücke muss einen Radweg erhalten

In einer heutigen gemeinsamen Video-Pressekonferenz haben die Grünen aus Essen, Mülheim/Ruhr und Ratingen die Schaffung eines Radschnellweges von Essen über Ratingen nach Düsseldorf und die Planung eines Radweges auf einer neuen A 52-Ruhrtalbrücke gefordert.… Weiterlesen...

Weiterlesen »

walter wandtke

Radachse Rüttenscheider Straße

Potthoff: Modale Filter auf der Rüttenscheider Straße müssen kommen!

In einem Schreiben der Deutschen Umwelthilfe an den Bau- und Verkehrsausschuss der Stadt Essen fordert die Deutsche Umwelthilfe die Stadt Essen auf, bei der Einrichtung der Fahrradstraße auf der Rüttenscheider Straße modale Filter zur Reduzierung des Durchgangsverkehrs vorzusehen.… Weiterlesen...

Weiterlesen »

Walter Wandtke

Umweltspur Schützenbahn

Schmutzler-Jäger: Umweltspur leistet zu wenig für den Radverkehr

Anlässlich des Planungsbeschlusses des Bau- und Verkehrsausschusses am 13.2.2020 zur Umweltspur an der Schützenbahn erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Grünen: „Die Umweltspur-Planungen der Verwaltung sind für uns in dieser Form nicht zustimmungsfähig.… Weiterlesen...

Weiterlesen »

Befahrung der Radroute von Steele nach Katernberg

Pabst: Sinnvolle Radroute, aber Verbesserungen notwendig

  Im Rahmen des Bundesförderprogramms „Saubere Luft“ hat der Rat der Stadt Essen die Einrichtung von drei Radrouten (A, B und C) beschlossen. Dazu sollen auf diesen Routen mehrere Fahrradstraßen nach einem neuen Standard eingerichtet werden, u.a.… Weiterlesen...

Weiterlesen »

h-pless

Radschnellweg Ruhr

Kerscht: RS1 nach 2 Jahren unnötiger Prüfungen endlich auf den Weg gebracht

Anlässlich der Stellungnahme der Verwaltung zum Prüfauftrag von SPD und CDU nach einer ebenerdigen Führung des Radschnellwegs Ruhr durch das Eltingviertel erklärt Christoph Kerscht, planungspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Die ständigen Prüfaufträge von SPD und CDU haben zu nichts als Geldverschwendung und unnötiger Verzögerung von Essens wichtigstem Radverkehrsprojekt geführt.… Weiterlesen...

Weiterlesen »

Beschluss von SPD und CDU für weitere Studie zum RS1

Kerscht: Große Koalition bremst Radschnellweg Ruhr als Essens wichtigstes Radinfrastrukturprojekt aus

Auf Antrag der Ratsfraktion der Grünen befasst sich der Rat der Stadt Essen am 25. September im Rahmen einer Aktuellen Stunde mit der Führung des Radschnellweges Ruhr im Eltingviertel. Dazu erklärt Christoph Kerscht, planungspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Erneut bremst die große Koalition den Radschnellweg Ruhr als Essens wichtigstes Radinfrastrukturprojekt aus.… Weiterlesen...

Weiterlesen »

Planung des Radschnellweges Ruhr (RS1) im Eltingviertel

Schmutzler-Jäger: Grüne begrüßen Entkopplung der Trassenplanung von einer Wohnbauplanung

Auf der Basis einer Machbarkeitsstudie empfiehlt die Stadtverwaltung eine Führung des Radschnellweges Ruhr zwischen der Gladbecker Straße und der Goldschmidtstraße auf Resten des Bahndamms der ehemaligen Rheinischen Bahn sowie Brücken in heutiger Höhenlage.… Weiterlesen...

Weiterlesen »

Position der Essener Polizei für mehr Sicherheit im Radverkehr

Potthoff: Forderung von Tempo 30 neben Radstreifen ist richtig
Die Forderungen der Essener Polizei von Tempo 30 neben Radstreifen sowie nach mehr sicheren Verkehrsflächen für Radfahrerinnen und Radfahrer werden von der Ratsfraktion der Grünen unterstützt. Dazu erklärt Ernst Potthoff, verkehrspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Wir Grüne teilen die Auffassung der Polizei, dass die Sicherheit des Radverkehrs durch Tempo 30 neben Radstreifen erhöht werden sollte.… Weiterlesen...

Weiterlesen »

Umweltspur an Schützenbahn und Gildehofstraße

Schmutzler-Jäger: CDU und FDP verpassen notwendige Verkehrswende

Angesichts der Widerstände der Ratsfraktionen von CDU und FDP gegen die geplante Umweltspur in der Essener Innenstadt erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Grünen: „Die Umweltspur an Schützenbahn und Gildehofstraße ist eine sinnvolle Maßnahme zur Steigerung der Attraktivität des öffentlichen Nahverkehrs und des Radfahrens.… Weiterlesen...

Weiterlesen »