Ankerzentren sind unmenschlich und integrationsschädlich

  Die Forderung des Duisburger Oberbürgermeisters Sören Link (SPD) sowie des Essener SPD-Vizevorsitzenden Karlheinz Endruschat nach Unterbringung von Flüchtlingen in sogenannten Ankerzentren stößt auf entschiedenen Widerspruch der Essener Grünen. Dazu erklärt die Vorsitzende Gönül Eğlence: „Eine Konzentration von Asylsuchenden mit ungeklärter Bleibeperspektive in Einrichtungen mit dem Charakter von Abschiebelagern ist unmenschlich und sorgt für sozialen Sprengstoff.… Weiterlesen

Weiterlesen »

Busspuren, grüne Welle und Radstreifen einrichten statt nur Park+Ride-Plätze asphaltieren

  Essener GRÜNE fordern nachhaltige, schnelle und kostengünstige Maßnahmen, um die Stickoxid-Belastung zu verringern   „Diesel-Fahrverbote und Strafen der EU-Kommission wegen gesundheitsgefährdender Stickoxid-Belastung lassen sich nur durch die konsequente Förderung des Fußgänger-, Rad- und öffentlichen Nahverkehrs verhindern“, davon ist Kai Gehring MdB, Vorsitzender der Essener GRÜNEN überzeugt.… Weiterlesen

Weiterlesen »

Türkei-Wahl: brauchen wir eine Integrationsdebatte?

  Die Türkei hat gewählt, so auch etwa drei Millionen sogenannte Auslandstürk*innen. Rund die Hälfte der fast 1,5 Millionen Türkeistämmigen in Deutschland haben sich an der Wahl beteiligt. Mit der vorgezogenen Wahl am 24. Juni hat Erdoğan endgültig den Umbau hin zum sogenannten Präsidialsystem vollzogen.… Weiterlesen

Weiterlesen »

GRÜNE rufen zur Gegen-Demo in Steele auf

  Der Kreisverband der Essener GRÜNEN ruft für Sonntag, den 6. Mai zur Gegen-Demo in Essen-Steele auf. Unter dem Motto „Steele ist kunterbunt – Gegen Rassismus! Gegen Gewalt!“ wollen GRÜNE mit vielen weiteren demokratischen Initiativen und Verbänden ein Zeichen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit setzen.… Weiterlesen

Weiterlesen »

Atomausstieg muss weltweit voranschreiten

  Am heutigen 11. März jährt sich die Atomkatastrophe von Fukushima zum siebten Mal. Die Katastrophe hat gezeigt, dass ein endgültiger Ausstieg aus der mittlerweile überflüssigen Atomenergie unabdingbar ist – in Europa und weltweit. Dazu erklären die Vorsitzenden der Essener Grünen, Gönül Eğlence und Kai Gehring: „Der GAU von Fukushima hat nicht nur Japan verändert.… Weiterlesen

Weiterlesen »

Ausgrenzung löst keine Probleme – auch nicht in der Warteschlange

  Zu den Gesprächen des Sozialdezernenten mit dem Tafelvorstand Essen erklären Gönül Eğlence und Kai Gehring, Parteivorsitzende der Essener GRÜNEN, gemeinsam: „Auch als GRÜNE hatten wir, u.a. Kai Gehring, den Tafelverantwortlichen bereits am Samstag mögliche Lösungsansätze unterbreitet, die sich vor allem an bewährten Verfahren anderer Tafeln im gesamten Bundesgebiet, orientieren.… Weiterlesen

Weiterlesen »