Wir suchen Verstärkung!

  Der Kreisverband der Essener GRÜNEN sucht zum 15. September 2019 eine*n Geschäftsstellen-Mitarbeiter*in (m/w/d) in Teilzeit zur Unterstützung der Geschäftsführung bei der Vorbereitung der Kommunalwahl 2020 und zeitweisen Elternzeitvertretung, befristet bis zum 31.12.2020.    Zu den Aufgaben gehören insbesondere: Unterstützung der Geschäftsführung bei der Organisation und Verwaltung der Kreisgeschäftsstelle, Mitgliederbetreuung und -verwaltung, Betreuung der Stadtteil- und Arbeitsgruppen, Organisation von Veranstaltungen, Vertretung der Geschäftsführung im Rahmen der Elternzeit von Mitte Dezember 2019 bis Mitte März 2020.… Weiterlesen

Weiterlesen »

GRÜNE fordern Klimanotstand für Essen

  Bündnis 90/Die Grünen in Essen setzen sich dafür ein, dass Essen den Klimanotstand ausruft und Klimaschutz endlich zur Querschnittsaufgabe wird. Dazu erklärt Kai Gehring MdB, Vorsitzender der GRÜNEN in Essen:   „Die Essener Ratsmehrheit und Stadtspitze sind zu langsam, was wirksame Klimaschutzmaßnahmen für unsere Stadt angeht.… Weiterlesen

Weiterlesen »

GRÜNE lehnen Teilnahme am Fastenbrechen mit türkischem Generalkonsul ab

  Im Gegensatz zu Oberbürgermeister Thomas Kufen lehnen die Essener GRÜNEN eine Teilnahme am gemeinsamen Fastenbrechen mit dem türkischen Generalkonsul Sener Cebeci ab. „Das Fastenbrechen mit der muslimischen Bevölkerung unserer Stadt zu begehen ist löblich und auch wünschenswert. Nicht aber, wenn dadurch der Einfluss der türkischen Regierung legitimiert wird,“ so GRÜNEN-Vorsitzende Gönül Eğlence.… Weiterlesen

Weiterlesen »

Mehrdad Mostofizadeh in den Vorstand der Ruhr-GRÜNEN gewählt

  Auf der Jahreshauptversammlung am Dienstagabend in Essen, wurde der Essener Landtagsabgeordnete Mehrdad Mostofizadeh in den Vorstand des GRÜNEN-Bezirksverbandes Ruhr gewählt. Mostofizadeh will für die GRÜNENin den Ruhrgebietsrathäusern noch bessere Ergebnisse in 2020 und einen industriepolitischen Aufbruch nach dem Ende der Kohle- Voraussetzung dafür ist auch eine Entschuldung der Kommunen durch einen Altschuldenfonds.… Weiterlesen

Weiterlesen »

Rassismus gemeinsam bekämpfen

  „Das Zusammenleben in einer vielfältigen Gesellschaft wie in Essen funktioniert nur mit gegenseitigem Respekt“ erklärt Kai Gehring MdB, Vorsitzender der Essener GRÜNEN anlässlich der Internationalen Wochen gegen Rassismus, die am 11. März beginnen. „Rassismus und Diskriminierung zerstören unsere Gesellschaft. Leider gibt es immer mehr rassistische Gewalt und offen zur Schau gestellten Rassismus auf unseren Straßen, wie die regelmäßigen Aufmärsche der „Steeler Jungs“ bis hin zu deren Teilnahme am Karneval, der eigentlich für Toleranz und Lebensfreude steht, zeigen“, so Gehring weiter.… Weiterlesen

Weiterlesen »

GRÜNE erfreut über Erhalt des autofreien Kupferdreher Marktes

  Erfreut zeigt sich der Essener GRÜNEN-Vorsitzende Kai Gehring darüber, dass der Kupferdreher Markt nach dem gescheiterten Bürgerentscheid weiter als zentrale Freifläche im Stadtteil erhalten bleibt. Dass der Bürgerentscheid letztlich am erforderlichen Quorum von 15 Prozent im Bezirk VIII scheiterte, ist für Gehring ein Zeichen dafür, dass die Menschen auf der Ruhrhalbinsel sich für diese Sachfrage kaum mobilisieren ließen und kein Interesse an Blechlawinen auf zentralen Plätzen haben auch, wenn dies von den Befürwortern vorab suggeriert wurde: „Lediglich in zwei von sechs Stadtteilen wurde die Mindestbeteiligung (15-Prozent-Quorum) überhaupt überschritten.… Weiterlesen

Weiterlesen »

20 Jahre Essener Handlungsprogramm „Gleichgeschlechtliche Lebensweisen“ – viel erreicht und noch viel zu tun!

  Kai Gehring MdB, Vorsitzender der GRÜNEN Essen erklärt: „Zum 20. Jubiläum des städtischen Handlungsprogramms „gleichgeschlechtliche Lebensweisen“ gratulieren wir der schwul-lesbischen Bürgerrechtsbewegung in Essen herzlich. Der einstimmige Beschluss im Rat der Stadt am 24. Februar 1999 war ein Meilenstein schwul-lesbischer Sichtbarkeit und wichtiger Schritt für aktive Gleichstellungspolitik in Essen.… Weiterlesen

Weiterlesen »

Keine Inklusion mehr an Essener Gymnasien

Grüne Kritik: Trauerspiel der NRW-Bildungspolitik:

Der grüne Essener Landtagsabgeordnete Mehrdad Mostofizadeh zeigt sich zum Ausstieg der Essener Gymnasien aus der Inklusion enttäuscht: „Der Ausstieg der Gymnasien aus der Inklusion ist fatal. Er kommt, weil die Rahmenbedingungen sich an den Schulen massiv verschlechtert haben.… Weiterlesen

Weiterlesen »

Kein Parken auf dem Kupferdreher Markt!

  Bürgerentscheid „Zeitlich befristetes Parken auf dem Kupferdreher Markt“ Die grüne Fraktion in der zuständigen Bezirksvertretung VIII hat in allen drei erfolgten Beratungen dieses Gremiums seit 2017 ihren ablehnenden Standpunkt zum Ausdruck gebracht und wie folgt begründet: Das von der „Werbegemeinschaft Kupferdreh“ initiierte Bürgerbegehren ist zwar legitim, aber extrem irreführend gewesen, da den Unterzeichnerinnen und Unterzeichnern verschwiegen wurde, dass der Marktplatz nur sehr begrenzt verfügbar sein kann.… Weiterlesen

Weiterlesen »