Radschnellweg Ruhr

Kerscht: Planungen für den RS1 beschleunigen!
Die Ratsfraktion der Grünen beantragt im Ausschuss für Stadtentwicklung und Stadtplanung am 20.9. und im Rat am 26.9. eine Beschleunigung der Planungen für den Ruhr-Radschnellweg (RS1). Dazu erklärt Christoph Kerscht, planungspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Die Verwirklichung des Ruhr-Radschnellweges als international beachtetes Leuchtturmprojekt muss beschleunigt werden.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Bildungs- und Teilhabepaket

Müller-Hechfellner: Unterstützung armer Kinder darf nicht an bürokratischen Hürden scheitern! Eine Untersuchung des Paritätischen hat ergeben, dass in Essen im NRW-weiten Vergleich besonders wenige Kinder von staatlicher Unterstützung aus dem Bildungs- und Teilhabepaket profitieren. Hierzu erklärt die sozialpolitische Sprecherin der Ratsfraktion der Grünen, Christine Müller-Hechfellner: „Die Untersuchungsergebnisse des Wohlfahrtsverbandes haben eindeutig bestätigt, dass eine möglichst einfache Antragstellung Voraussetzung dafür ist, dass die Betroffenen die ihnen zustehenden Mittel auch in Anspruch nehmen.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Fluglärm-Aktion vor Bundestag mit Beteiligung der Essener Grünen

Am 12. September versammelten sich Vertreterinnen und Vertreter von Kommunen und Lärmschutzinitiativen aus ganz Deutschland vor dem Reichstag, um einen besseren gesetzlichen Schutz vor Fluglärm einzufordern. Dabei wurden 250 gelbe Ortschilder von fluglärmbetroffenen Kommunen hochgehalten. Der Essener Bundestagsabgeordnete der Grünen, Kai Gehring, zeigte sich solidarisch mit den Anliegen der Demonstranten (siehe Foto).… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Große Koalition blockiert zentrale schul- und sozialpolitische Entscheidung

Angesichts der Empfehlung der Stadtverwaltung, eine neue Gesamtschule auf dem Grundstück Erbslöhstraße in Altenessen-Süd zu errichten, erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Grünen: „SPD und CDU entwickeln sich zum großen Bremser in einer zentralen schul- und sozialpolitischen Frage. Die Groko erweist sich weiterhin als entscheidungsschwach und beratungsresistent.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Essener GRÜNE rufen zur #wirsindmehr-Demo auf dem Willy-Brandt-Platz auf

Die Essener GRÜNEN rufen alle Essenerinnen und Essener dazu auf, am Donnerstag, 13. September ab 18.00 Uhr ein deutliches Zeichen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit und für eine offene und demokratische Gesellschaft zu setzen. Hierzu erklären die Vorsitzenden Gönül Eğlence und Kai Gehring MdB: „Die Ereignisse der vergangenen Wochen in Chemnitz oder spontane Demos von Rechtsextremen in Köthen am Sonntag, machen deutlich, dass es nun an der Zeit ist, dass sich alle Demokatinnen und Demokraten offen gegen Fremdenfeindlichkeit, Hass und rechte Hetze stellen.… Weiterlesen

Weiterlesen »

Einladung zum politischen Stammtisch der Nord-Grünen

Diskussionen um bessere Schulpolitik und den nachhaltigen Stopp rechter Scharfmacher
Die Sommerpause ist auch zwischen Rhein-Herne-Kanal und Emscher vorbei. Viele politische Aktivitäten, warten nicht jetzt nicht unbedingt auf uns Grüne, aber müssen gerade deshalb von uns angestoßen oder mitgestaltet werden. Bereits am Donnerstag ist um 18.00 Uhr auf dem Willy-Brand-Platz ja die große Demonstration „Wir sind mehr!“ gegen rechte Hetze a la Chemnitz, bei der zu hoffen ist, auch viele Grüne aus dem Essener Norden als Beteiligte begrüßen zu dürfen.… WeiterlesenWeiterlesen

Weiterlesen »

Rüttenscheider GRÜNE unterstützen mit durchdachtem Konzept den Plan der Verwaltung für eine Fahrradtrasse auf der Rüttenscheider Straße

Die GRÜNEN im Bezirk II begrüßen den Plan der Stadtverwaltung für eine Fahrradtrasse auf der Rüttenscheider Straße. „Mehr Radverkehr auf der Rüttenscheider betrachten wir schon lange als geeignetes Mittel, um die dauerhaft überhöhte Stickoxid-Belastung auf dem parallel verlaufenden Abgas-Hot-Spot Alfredstraße zu senken“, erklärt der Stadtteilgruppensprecher und umweltpolitische Sprecher der GRÜNEN-Ratsfraktion, Rolf Fliß.… Weiterlesen

Weiterlesen »

Maßnahmen der Stadt Essen als Lead-City-Modellstadt

Potthoff: Buslinie 169 muss auch am Wochenende gestärkt werden

Anlässlich der Befassung der Ratsgremien mit den von der Bundesregierung geförderten Maßnahmen der Stadt Essen als Lead-City-Modellstadt zur Luftreinhaltung erklärt Ernst Potthoff, verkehrspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Die Buslinie 169 als tragende Säule des Nahverkehrs zwischen Heidhausen und Bredeney muss auch am Wochenende gestärkt werden.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »