Rolf Fliß zweiter Vorsitzender des Via-Aufsichtsrates

In der letzten Aufsichtsratssitzung der Via Verkehrsgesellschaft wurde Rolf Fliß (Grüne) zum zweiten Vorsitzenden des Via-Aufsichtsrates gewählt. Der grüne Ratsherr, der auch Vorsitzender des Bau- und Verkehrs-ausschusses der Stadt Essen ist, freut sich über seine Wahl: „Ich freue mich besonders über den Rückhalt der Arbeitnehmer, deren Vertrauen ich nicht enttäuschen werde.… Weiterlesen

Weiterlesen »

Erster Grüner Salon: Ressentiments in Europa

 – Populismus und Feindbilder in der Politik

Die Grünen Essen starten eine neue Veranstaltungsreihe – beim Grünen Salon sollen künftig Bürgerinnen und Bürger zu aktuellen Themen mit interessanten Gästen ins Gespräch kommen. Den Auftakt machen wir mit dem Philosophen und Buchautor Reinhard Olschanski.… Weiterlesen

Weiterlesen »

Mehr Aufenthaltsqualität für Altenessen

16.6.2016

Grüne Initiative zum „Green Capital Day“ der grünen Hauptstadt 2017

Essen als grüne Hauptstadt 2017 soll nicht einfach mehr Blumen oder Bäume in die Stadt bringen. Wichtiger sind nachhaltige Projekte zur natur- wie menschenfreundlichen Umgestaltung bisher eher unwirtlicher Orte in den Stadtteilen.… Weiterlesen

Weiterlesen »

Veranstaltung zur Schließung des Flughafens Essen/Mülheim

Am Mittwoch, den 15. Juni, laden die Landtagsfraktion und die Essener und Mülheimer Ratsfraktionen der Grünen um 17.00 Uhr in das Essen Rathaus (Porscheplatz 1, Raum 1.21- Sunderlaqnd) zu einer Infoveranstaltung zur Schließung des Flughafens Essen/Mülheim. In der Veranstaltung soll dargelegt werden, wie eine Schließung des Flughafens bis spätestens 2024 unter Wahrung der Rechte des Sportfluges seitens des AeroClubs gewährleistet werden kann.… Weiterlesen

Weiterlesen »

Grüner Nordstammtisch

Schule- und Kitaentwicklung ist ein wichtiges Thema für Vogelheim – hier das Portal eines Altgebäudes innerhalb der Gesamtschule-Nord

Initiativen zum grünen Hauptstadtjahr, Vogelheimer Schulentwicklung u. Marktplatzfragen

Am 21. Juni laden die Grünen im Essener Norden wieder ein zum gemeinsamen Stammtisch der Bezirke V und VI ( Zollverein).… Weiterlesen

Weiterlesen »

Hans-Willi Körfges/ Mehrdad Mostofizadeh / Ralf Nettelstroth: NRW leistet wieder Pionierarbeit: Kommunale Sperrklausel wird in der Verfassung verankert

Zur 3. Lesung des gemeinsamen Gesetzentwurfs der Fraktionen von SPD, GRÜNEN und CDU erklären  – Hans-Willi Körfges (stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion):                                                    Das parlamentarische Vorhaben wurde ausführlich und gründlich beraten, unter anderem in einer umfangreichen Anhörung von Sachverständigen. Sowohl der Haupt-, als auch der Kommunalpolitische Ausschuss im Landtag haben dem Gesetzentwurf mit sehr großer Mehrheit zugestimmt.… Weiterlesen

Weiterlesen »

Grüne unterstützen Forderung der Wohlfahrtsverbände

Müller-Hechfellner: Flüchtlingsbetreuung in Wohnungen muss sichergestellt sein

Die Grünen im Rat der Stadt unterstützen die Forderung der Essener Wohlfahrtsverbände Diakonie und Caritas, die Stellen bei der Wohnungsbetreuung bedarfsgerecht anzupassen.“ Die Begleitung und Betreuung in privaten Wohnungen ist gerade in den ersten Monaten für geflüchtete Menschen wichtig, um sich im Stadtteil zurecht zu finden und die nötigen Behördengänge erledigen zu können“, so Christine Müller-Hechfellner, sozialpolitische Sprecherin der Grünen Ratsfraktion.… Weiterlesen

Weiterlesen »

CDU-Forderung zur Unterbringung kommunaler Flüchtlinge am ehemaligen Kutel – Billiger Populismus der CDU-Fraktion

Die Forderung von CDU-Fraktionsvize Dirk Kalweit an die Landesregierung, städtische Flüchtlinge in der Landeserstaufnahmeeinrichtung am ehemaligen Kutel-Gelände in Fischlaken unterzubringen, weist die Ratsfraktion der Grünen in aller Deutlichkeit zurück. Dazu erklärt Christine Müller-Hechfellner, sozialpolitische Sprecherin der Grünen Ratsfraktion: „Diese Forderung entbehrt nicht nur jeder rechtlichen Grundlage.… Weiterlesen

Weiterlesen »

Kai gehring sprciht vor rotem Vorhang

Hohe Belastung durch Abgase: Essener Kinder und Jugendliche bundesweit besonders stark betroffen. Gehring: Verkehrswende einläuten

Wissenschaftler der Universität Heidelberg haben in fünf deutschen Städten die Stickstoffdioxidbelastung an Kinderkrippen, Kindergärten und Schulen gemessen. Essen hat neben Köln am schlechtesten abgeschnitten. Dazu erklärt Kai Gehring, grünes Mitglied des Bundestags für und aus Essen: Es ist besorgniserregend, dass an fünf der zehn untersuchten Bildungsstätten in Essen die Stickstoffdioxidbelastung oberhalb des Grenzwertes liegt.… Weiterlesen

Weiterlesen »