Flüchtlingsheim an der Münchenerstrasse, dass der Katernberger Ratsherr Arndt Gabriel gewinnträchtig an die Stadt verpachtet hat.

Stammtisch der Grünen im Westen

Grundschulentwicklung und Projekte der Grünen Hauptstadt 2017
Doris Eisenmenger, 2. stellvertretende Bezirksbürgermeisterin und Fraktionsvorsitzende der Grünen im Stadtbezirk III

Doris Eisenmenger, 2. stellver-tretende Bezirksbürgermeisterin und Fraktionsvorsitzende der Grünen im Stadtbezirk III

Am 12. Oktober ab 19:00 Uhr machen die Grünen im essener Westen den ( hoffentlich) goldenen Oktober in der Gaststätte Nefeli zeitweilig zum grünen Oktober. Beim politischen Stammtisch für die BV III (Altendorf, Frohnhausen, Fulerum, Holsterhausen, Haarzopf und Margarethenhöhe ) kann vieles angesprochen werden. Besonders vorbereitet sind aber aktuelle Probleme der Grundschulen im Stadtbezirk III, die ja kurzfristig erheblich mehr SchülerInnen versorgen müssen, als eigentlich in der Planung vorgesehen war.

Die andere überraschende Entwicklung ist die derzeitig recht niedrige Zahl neu nach Essen zugewiesener Flüchtlinge, die schnellen Abbau der Zeltdörfer begünstigt aber auch darüber hinaus für weitere Asylunterkünfte besondere Fragen aufwirft.

Schließlich ist die Erweiterung und der Ausbau des Radwegenetzes auch jenseits des öffentlichkeitswirksamen RS1, des Radschnellwegs Ruhr ein wichtiger Baustein für integrierte Verkehrsplanung die nur nur PKW oder ÖPNV berücksichtigen sollte. Damit wäre die Stammtischrunde bereits beim Thema „Grüne Hauptstadt 2017 angelangt, dessen Programm für die Stadtteile der BV III ebenfalls einige High-Lights vorsieht

Alle Grünen und grün Interessierte sind also herzlich in die Gaststätte Nefeli, Grunertstraße / Ecke Nöggerathstraße. eingeladen

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld