Marc Zietan

Ich bin von Herzen ein Ruhrgebietskind, komme gebürtig aus Gelsenkirchen, wohne aber seit 2015 super gerne in Katernberg-Beisen.
Bin von Beruf Diplom-Ingenieur, verheiratet und habe einen fast erwachsenen Sohn.

Ich engagiere mich aktiv in der Gestaltung der Mobilitätswende, gerade für die Verbesserung der Randbedingungen für den Alltags-Radverkehr. Dabei finde ich es wichtig, dass die geltenden Regeln der StVO zum Schutze der schwächeren Verkehrsteilnehmer auch eingehalten werden. Dies gilt insbesondere für die Schulwege der Kinder, die selbstständig mit ÖPNV, zu Fuß oder mit dem Rad sicher zur Schule und zu ihren Hobbies kommen sollen.

Die emissionsbedingte Klimakrise stellt an uns alle besondere Herausforderungen. Ich will versuchen, die notwendigen Veränderungen zur Erreichung der Klimaneutralität in Essen möglichst schnell voranzutreiben, dabei aber auch unseren Mitbürgern ihre Ängste vor den erforderlichen Veränderungen zu nehmen.
Mein Ziel ist eine Stadt, die für ihre Bürger lebenswert ist, wo sich die Menschen gerne im öffentlichen Raum bewegen und treffen, wo die Stadtgestaltung durch z. B. Grün- und Spielflächen eine wichtige Funktion gegen die zu erwartenden Hitzeperioden und Starkregenereignisse bietet.
Dazu sind auch gerade die lokale Wirtschaft und die städtischen Beteiligungen gefragt, die ich gerne bei ihrem Weg zur Klimaneutralität und mehr Nachhaltigkeit unterstützen will.

Ich bin auch ordentliches Mitglied und stv. Bezirksbürgermeister in der Bezirksvertretung VI – Zollverein

Bisheriges Engagement:

Ich bin seit 2019 Koordinator der Grünen Essener AG Energie und Mitglied der entsprechenden LAG
Bis ich 2022 Ratsmitglied wurde habe ich in der Fraktion bereits als Sachkundiger Bürger in den Ausschüssen mitgearbeitet.
Ehrenamtlich engagiere ich mich in lokalen Initiativen, wie dem ADFC Essen (wo ich auch Vorsitzender bin), dem Bürgerverein Beisen (als stv. Vorsitzender) und z. B. der Initiative „Katernberg macht sich schön“.

Ich werde mich im Rat der Stadt Essen für folgende Themen einsetzen:

    • Die Stadt Essen soll selbst möglichst schnell klimaneutral werden und Ihre Bürger dabei unterstützen
    • Ausbau von ÖPNV, Fuß- und Radverkehr, damit die Mobilitätswende gelingt
    • Öffentliche Flächen sollen wieder den Menschen und nicht nur der Lagerung von Autos dienen
    • Reduzierung von versiegelten Flächen, gerade auch öffentlichen Stellplätzen, damit die Stadt klimaresilient und wieder lebenswerter werden kann
    • Unterstützung der städtischen Beteiligungen und der lokalen Wirtschaft bei ihrem Weg zur Nachhaltigkeit und Klimaneutralität
Mein Lieblingsort in Essen ist:

Das UNESCO-Welterbe Zollverein und das Ruhr Museum

Gremien:
  • Mitglied und stellv. Vorsitzender im Ausschuss für öffentliche Ordnung, Personal, Organisation und Gleichstellung (OPOG)
  • Mitglied im Ausschuss für Ausschuss für Digitalisierung, Wirtschaft, Beteiligungen und Tourismus (ADWBT)
  • Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Klima- und Verbraucherschutz (AUKV)
  • Mitglied im Lenkungskreis Essen.Neue Wege zum Wasser (über AUKV)
  • Mitglied im Ausschuss für Verkehr und Mobilität (AVM)
  • Mitglied des Polizeibeirates
  • Mitglied des Verwaltungsrates der Sparkasse Essen
  • Fraktionssprecher der Grünen in der Bezirksvertretung VI – Zollverein
  • Bezirksbürgermeister der Bezirksvertretung VI – Zollverein

Ratsreservelistenplatz 18 zur Kommunalwahl