Walter Wandtke

Grüne Initiative für besseres ÖPNV Angebot abgelehnt

Bezirksvertretung V:

SPD/CDU/EBB wollen keine morgendliche Taktverdichtung der U17 /U11

Im morgendlichen Berufsverkehr, insbesondere unmittelbar vor dem üblichen Unterrichtsbeginn der Schulen um 8.00 Uhr sind die U-Bahnzüge zwischen Karnap, Altenessen und Hauptbahnhof oft so voll, dass selbst unter Ellbogeneinsatz kein Platz mehr verfügbar ist.… Weiterlesen

Weiterlesen »

Veranstaltung: Der Brexit und die Schlußfolgerungen für Europas Zukunft am 3. April

  Wir freuen uns, für den „Grünen Stammtisch Ruhrhalbinsel“ nochmals zu unserer Diskussionsveranstaltung im Vorfeld der Wahlen zum Europaparlament nach Heisingen in das Gemeindezentrum St.Georg (Heisinger Straße 480; Bushaltestelle „Heisingen-Ortsmitte/Kirche“, Linien 141,145,146) einzuladen. Als Referenten des Abends konnten wir das langjährige Mitglied der Grünen Essen, Lars Kramm gewinnen, der seit vielen Jahren in York/GB lebt, arbeitet und dort als direkt gewählter Grüner im Stadtrat von York die Kommunalpolitik mit gestaltet.… Weiterlesen

Weiterlesen »

Zukunft nicht dem Karnevalsverein „Groko“ überlassen – Politischer Aschermittwoch im Bezirk II

  „Wir dürfen die riesigen Herausforderungen und Chancen der Zukunft weder im Bund noch in Essen der ‚GroKo‘ überlassen – denn jeder ehrenamtliche Karnevalsverein macht einen besseren Job als die Streitkoalitionen aus Union und SPD. Auch deswegen sind immer mehr Menschen in Essen und bundesweit „jeck auf GRÜN“, wie unsere Mitglieder-Rekorde, großartige Umfragen sowie die Wahlergebnisse in Bayern und Hessen zeigen.“ Davon ist Essens grüner Bundestagsabgeordneter, Kai Gehring, überzeugt.… Weiterlesen

Weiterlesen »

Kein Platz für „Steeler Jungs“!

Zu den wöchentlichen Treffen bzw. vielmehr donnerstäglichen Aufmärschen der selbsternannten „Steeler Jungs“ erklärt Yilmaz Günes (Grüne), stellvertretender Bezirksbürgermeister im Bezirk VII und Mitglied im Vorstand des Integrationsrates der Stadt Essen: „Wer verändern will, sollte Ideen haben und das Gespräch suchen; nur in der Gegend herumstehen, laut grölen, andere Menschen zu belästigen oder zu bedrohen ist nicht hinnehmbar.… Weiterlesen

Weiterlesen »

Die GRÜNEN im Bezirk VIII begrüßen das Bürgervotum für einen freien Kupferdreher Marktplatz !

    Mit großer Zufriedenheit haben die Ruhrhalbinsel-Grünen das Ergebnis des sonntäglichen Bürgerentscheides zur Kenntnis nehmen dürfen! Nachdem die GRÜNEN die Hauptlast der Kampagne gegen das Ansinnen der „Autoparteien“ CDU und FDP trugen, sehen sie sich besonders durch das Votum der Kupferdreher/-innen bestätigt: Sogar eine knappe Mehrheit hat in diesem Stadtteil mit „NEIN“ und damit gegen das temporäre Parken auf dem Marktplatz gestimmt!… Weiterlesen

Weiterlesen »

Bürgersprechstunde bringt Probleme ans Licht

  Unter diesem Titel berichtet Ingrid Schattberg in ihrem lesenswerten Artikel über das Bürgerfrühstück im Bezirk III, welches unter anderem von unserem Bezirksvertreter Olaf Jasser initiert wurde und an dem auch regelmäßig Doris Eisenmenger, grüne stellvertretende Bezirksbürgermeisterin, teilnimmt. https://www.lokalkompass.de/essen-west/c-kultur/treffer-buergersprechstunde-mit-buergerfruehstueck_a1054191… Weiterlesen

Weiterlesen »

Einladung zum politischen Stammtisch der Nord-Grünen

Diskussionen um bessere Schulpolitik und den nachhaltigen Stopp rechter Scharfmacher
Die Sommerpause ist auch zwischen Rhein-Herne-Kanal und Emscher vorbei. Viele politische Aktivitäten, warten nicht jetzt nicht unbedingt auf uns Grüne, aber müssen gerade deshalb von uns angestoßen oder mitgestaltet werden. Bereits am Donnerstag ist um 18.00 Uhr auf dem Willy-Brand-Platz ja die große Demonstration „Wir sind mehr!“ gegen rechte Hetze a la Chemnitz, bei der zu hoffen ist, auch viele Grüne aus dem Essener Norden als Beteiligte begrüßen zu dürfen.… Weiterlesen

Weiterlesen »

Rüttenscheider GRÜNE unterstützen mit durchdachtem Konzept den Plan der Verwaltung für eine Fahrradtrasse auf der Rüttenscheider Straße

  Die GRÜNEN im Bezirk II begrüßen den Plan der Stadtverwaltung für eine Fahrradtrasse auf der Rüttenscheider Straße. „Mehr Radverkehr auf der Rüttenscheider betrachten wir schon lange als geeignetes Mittel, um die dauerhaft überhöhte Stickoxid-Belastung auf dem parallel verlaufenden Abgas-Hot-Spot Alfredstraße zu senken“, erklärt der Stadtteilgruppensprecher und umweltpolitische Sprecher der GRÜNEN-Ratsfraktion, Rolf Fliß.… Weiterlesen

Weiterlesen »