Anna-Lena Winkler

Vorstandssprecherin

Woher kommst du ursprünglich, liebe Anna-Lena?
Ich bin im Land der Spätzle und Maultauschen geboren und komme aus dem Dorf mit dem schönen Namen “Freudental”. Seit 2010 lebe ich mit meiner Familie in Essen auf der Margarethenhöhe. Wir sind große Fans des Ruhrgebiets geworden und haben hier unsere Heimat gefunden.

Was hast du bisher gemacht und was machst du momentan?
Studiert habe ich Kulturwissenschaft und General Management in u.a. Augsburg, Berlin und Frankfurt (Oder). Seit 2010 arbeite als Programmleiterin bei einer Stiftung in Duisburg insbesondere in den Bereichen Nachwuchsförderung und Bildungsgerechtigkeit. Momentan bin ich in Elternzeit, kurz nach meiner Wahl zur Vorstandssprecherin wurde unser drittes Kind geboren.
Was ist Deine grüne Geschichte?
Grün hinter den Ohren bin ich seitdem ich denken kann, grünes Mitglied seit ich wählen kann und nach hochulpolitischem Engagement in den Grünen Hochschulgruppen meiner Universitäten ab 2016 im KV Essen aktiv, als Co-Koordinatorin der AG Grüne Frauen, als Beisitzerin im Vorstand und seit Januar 2021 als Vorstandssprecherin.

Welche politischen Themen begeistern dich und warum?
Meine politischen Herzensthemen sind die Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Ehrenamt, die Gleichberechtigung von Frauen und die Unterstützung von Kinder, Jugendlichen und Familien. Mein Ziel ist es, dass sich alle Menschen– egal mit welchem familiären oder persönlichen Hintergrund – politisch und ehrenamtlich einbringen können. Und ich möchte mich dafür einsetzen, dass in Zukunft mehr Frauen als Thomasse in Führungspositionen zu finden sind. Kinder und Jugendliche sind unsere Zukunft und werden insbesondere in Zeiten der Pandemie vergessen und abgehängt. Hier möchte ich Strukturen schaffen, die Kinder und Jugendliche bestmöglich fördern und ihre Familien unterstützen.

Was machst du gerne in deiner Freizeit, wenn Du Dich nicht mit grüner Parteiarbeit beschäftigst?
Meine Freizeit ist meine Familie. Wir sind – wann immer es uns möglich ist – in der Natur und erkunden das Ruhrgebiet. Ich singe gerne mit meinen Kindern und gerade jetzt in Pandemiezeiten starten wir gerne den Tag mit fröhlicher Musik. Ich lese gerne und bin ein großer Fan von Jane Austen, die auf ganz besondere Weise auf die schwierige Situation von Frauen in ihrer Zeit aufmerksam gemacht hat.