GRÜNE in Rüttenscheid diskutieren über „Ruhrbahn“

Die GRÜNE Stadtteilgruppe im Bezirk II lädt für kommenden Mittwoch, 6. September ab 20.00 Uhr zu ihrem Stammtisch ins „Le Fou“, Brigittastraße Ecke Annastraße ein.
Ruhrbahn-Marketingchef Nils Hoffmann stellt die neue Marke „Ruhrbahn“ vor und diskutiert mit den Verkehrsexperten der GRÜNEN über Vor- und Nachteile der Fusion von MVG und EVAG. Denn noch, so GRÜNEN-Ratsherr Rolf Fliß, hätte der Verschmelzungsprozess aus Fahrgastsicht außer hohen Umfirmierungs- und Gutachterkosten für den Fahrgast nichts gebracht. Erst wenn Fahrausfälle ausblieben, Pünktlichkeit, Sauberkeit, Fahrgastzahlen und Taktdichte zugenommen hätten, hätte sich die Millioneninvestition rentiert.

Sprechen wollen die GRÜNEN aber auch über die Zukunft des Grugabades. Doch eines ist für die GRÜNEN schon jetzt sicher: „Mit uns wird es weder eine Schließung des Vorzeigebades noch eine drastische Verkleinerung geben. Auch eine ins Spiel gebrachte Teil-Bebauung von Randbereichen wird es mit uns nicht geben“, ergänzt die Kinder- und Jugendbeauftragte im Bezirk II Elke Zeeb (GRÜNE).

Und schließlich geht es um aktuelle Themen zur Bundestagswahl und um die Unterstützung des Rüttenscheider Bundestagsabgeordneten Kai Gehring, der die Essener GRÜNEN seit 12 Jahren im Bundestag vertritt und dort für Hochschule, Wissenschaft und Forschung zuständig ist.

Gäste sind ausdrücklich willkommen!

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld