Investieren: Weg vom Auto hin zu Bus, Bahn und Fahrrad

Nahverkehrsplan der Stadt Essen

Fliß: Nahverkehr weiter ausbauen

Rolf Fliß

,

Anlässlich der heutigen Verabschiedung des Nahverkehrsplans im Rat der Stadt Essen erklärt Rolf Fliß, umweltpolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen:
„Der Nahverkehrsplan reicht nicht aus, um den Anteil des öffentlichen Personen-Nahverkehrs am modal split gemäß dem Grüne Hauptstadt-Ziel auf 25 % zu erhöhen. Die Grünen beantragen daher, dass im Nahverkehrsplan ein Ausbau des Abendverkehrs und auf den wesentlichen Hauptlinien eine Taktverdichtung in den Stoßzeiten des Hauptverkehrs festgeschrieben werden.
Wesentlich für die Stärkung des ÖPNV ist eine Inbetriebnahme der Bahnhofstangente möglichst bis zum Jahr 2023 und eine Einführung einer Ampelvorrangschaltung auf den wichtigsten Linien mit `Wartezeit Null´.
Ein Vorziehen der nächsten abgasärmeren und umweltfreundlicheren Busbeschaffung von 2019 auf 2018 sorgt für eine bessere Luftqualität.
Wir benötigen aber auch eine Verdoppelung der Metropolradstationen zur Vernetzung von ÖPNV und Fahrrad und die Ausstattung der wichtigsten Metropolradstationen mit E-Bikes.“

zum Nahverkehrsantrag

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld