World University Games

Gemeinsame Ausrichtung der Sommer-Universiade 2025 ist ein toller Erfolg für Essen und die Rhein-Ruhr-Region

Die Fraktionen von CDU und Grünen sind erfreut über die Entscheidung des Internationalen Hochschulverbandes (FISU), dass Essen gemeinsam mit den Städten Bochum, Düsseldorf, Duisburg und Mülheim an der Ruhr die Sommer-Universiade 2025 ausrichten werden.

Hiltrud Schmutzler-Jäger

Dazu erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, sportpolitische Sprecherin der Fraktion der Grünen:
„Nicht nur die Sportstadt Essen, sondern auch die gesamte Rhein-Ruhr-Region wird enorm von den World University Games Rhein-Ruhr im Jahr 2025 profitieren. Die Essener Sportstätten werden eine nachhaltige Erneuerung und Weiterentwicklung erfahren. Sehr erfreut sind wir auch über die besondere Gewichtung der Nachhaltigkeit und des Umweltbewusstseins bei diesem großen Sportevent. Die rund 10.000 Athletinnen und Athleten werden an den 12 Tagen mit ihren 18 verschiedenen Sportdisziplinen auch in Essen auf sportbegeisterte Gastgeberinnen und Gastgeber treffen. Die Spiele tragen aber auch zu einem bedeutsamen Wissenschaftstransfer und interkulturellen Austausch bei. Hotel- und Gastgewerbe dürfen sich auf zahlreiche Menschen aus aller Welt freuen. Und nicht zuletzt können alle Essenerinnen und Essener spannende Sportereignisse erleben.“

Dazu Florian Fuchs, sportpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion:
„Wir freuen uns sehr, dass Essen und die Rhein-Ruhr Region Gastgeber der World University Games 2025 sein werden. Die Ausrichtung bietet für Essen die Möglichkeit sich als sportbegeisterte und weltoffene Stadt zu präsentieren. Ich bin der Überzeugung, dass sich Essen und die anderen Kommunen als hervorragende Gastgeber erweisen werden und wir neben den zahlreichen Athletinnen und Athleten auch viele sportbegeisterte Zuschauerinnen und Zuschauer bei uns begrüßen dürfen. Wir haben bereits in der Vergangenheit unter Beweis gestellt, dass wir Events dieser Größenordnung organisieren können.“

Neuste Artikel

Verbesserung der Aufenthaltsqualität

Sicherheit in Essen stärken

Grüne Ratsfraktion bietet am 18. Juni telefonische Sprechstunde an

Ähnliche Artikel