Stellungnahme zur Brandstiftung in Frillendorf

Kai Gehring, unser grüner Bundestagsabgeordneter für Essen

Kai Gehring, unser grüner Bundestagsabgeordneter für Essen

Zu der mutmaßlichen Brandstiftung am Standort der künftigen Asylunterkunft Frillendorf erklärt Kai Gehring: „Die Polizei geht anhand der Spuren davon aus, dass das Feuer gelegt wurde, damit ist ein rechtsextremes und fremdenfeindliches Motiv nicht auszuschließen. Jetzt ist gute Ermittlungsarbeit gefordert, um die Brandstifter schnell zu ermitteln und zu bestrafen.
Ein Brandanschlag auf den Standort einer künftigen Unterkunft geflüchteter Schutzbedürftiger ist eine widerwärtige Tat und immer auch ein Angriff auf unsere Gesellschaft. Angriffe auf Infrastrukturen zur Flüchtlingshilfe sind durch nichts zu rechtfertigen, sondern menschenverachtend.“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.