Stärkung der Jugendbeteiligung in Essen:

CDU und Grüne für Einführung eines jährlichen Jugendbeteiligungstages

Zu ihrem Antrag „Konzept für die Einführung einer zentralen Veranstaltungsstruktur zur Stärkung der Jugendbeteiligung in Essen“ nehmen die Fraktionen von CDU und Grüne wie folgt Stellung:

Hierzu erklärt Silas Haake, kinder- und jugendpolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen:

Silas Haake

„Junge Menschen sind politisiert wie nie – das sehen wir auch in unserer Stadt. Umso wichtiger ist es daher, Kindern und Jugendlichen ein zeitgemäßes Angebot zu schaffen, um sich bei den Themen ihrer Stadt zu beteiligen. Das Projekt´mitWirkung!`ist bereits eine feste Größe in einigen Stadtbezirken geworden. Das Projekt soll gestärkt werden mit dem Ziel, perspektivisch in jedem Stadtbezirk ein großes Jugendforum zu ermöglichen. Darüber hinaus sollen Jugendliche an einem `Tag der Jugendbeteiligung´ ins Rathaus eingeladen werden, um ihre Stadt und die Möglichkeiten noch besser kennenzulernen. Demokratieförderung und Teilhabe funktionieren nur, wenn Jugendliche über ihre Rechte und Möglichkeiten Bescheid wissen, um Aktivbürgerinnen und -bürger zu werden.“

Jan Flügel, kinder- und jugendpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion:

„Wir möchten die Jugendbeteiligung in Essen weiter stärken. Hierzu soll ein Konzept für die Umsetzung eines einmal im Jahr stattfindenden eintägigen Aktionstages unter Beteiligung des Jugendamtes, des Fachbereiches Schule sowie den freien Trägern der Jugendarbeit entwickelt werden. So sollen sich Jugendliche an diesem Tag unter anderem über die Aufgaben der Stadtverwaltung, des Rates der Stadt Essen sowie der Bezirksvertretungen informieren können. Unser Ziel ist es, auf Basis der vorhandenen Strukturen, künftig ein neues zentrales Veranstaltungsformat anbieten zu können.“

zum Antrag

Neuste Artikel

Verbesserung der Aufenthaltsqualität

Sicherheit in Essen stärken

Grüne Ratsfraktion bietet am 18. Juni telefonische Sprechstunde an

Ähnliche Artikel