Kupferdreh

Kupferdreher Straße wird attraktiver für Fuß- und Radverkehr

Pressemitteilung I Antrag I Vorlage I

Nach umfangreichen Kanalarbeiten werden die Langenberger und Kupferdreher Straße in Kupferdreh auf einer Länge von 1,4 Kilometern fahrrad- und fußgängerfreundlich umgebaut. Ebenso werden barrierefreie Bushaltestellen eingerichtet. Auf Antrag der Ratsfraktionen von CDU und Grünen soll die Planung der Stadtverwaltung um weitere Baumpflanzungen und zusätzliche Parkplätze ergänzt werden.

Dazu erklärt Stephan Neumann, verkehrspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Durch die Sanierungsmaßnahme wird eine durchgehende Radverkehrsanlage geschaffen und das Kupferdreher Zentrum an das Hauptroutenfahrradnetz angeschlossen. Zusätzliche Baumpflanzungen stärken den Allee-Charakter und den Klimaschutz. Dadurch steigt auch die Aufenthaltsqualität in dieser für Kupferdreh zentralen Straße, die den Bedürfnissen der Radfahrenden und Zufußgehenden entgegen kommt.“

Ulrich Beul, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion: „Wir kennen die Bedenken der Anwohner und möchten eine bestmögliche Lösung im Sinne alle Verkehrsteilnehmer erzielen. Wir setzen uns für eine größtmögliche Anzahl von Pkw-Stellplätzen ein und lassen hierzu auch die Errichtung eines Quartiersparkhauses prüfen. Darüber hinaus favorisieren wir eine separate Radverkehrsführung westlich der A44 und bitten die Stadtverwaltung um entsprechende Planung.“

Neuste Artikel

Europawahl 2024 in Essen: Bündnis 90/Die Grünen erzielen 14 Prozent

Fraktionsreferent*in (m/w/d)

Ähnliche Artikel