Frühjahrsputz

Saubere Innenstadt: Erfolgreiche Reinigungsaktion wiederholen

Auf Wunsch von Oberbürgermeister Thomas Kufen wurde die Essener Innenstadt im April 2023 einer zweiwöchigen Grundreinigung unterzogen. Die Ergebnisse dieses „Frühjahrsputzes“ waren beeindruckend. CDU und Grüne sorgen nun dafür, dass diese Aktion regelmäßig wiederholt wird. Auch die Essener Mittelzentren sollen fortan mitberücksichtigt werden.

Elke Zeeb, ordnungspolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion stimmt zu und bekräftigt: „Wir wollen die Attraktivität unserer Innenstadt weiter stärken. Eine einmalige Reinigung kann nur ein erster Schritt zu einer Verbesserung sein. Durch die kontinuierliche Reinigung verbessert sich auch das subjektive Sicherheitsempfinden der Bürgerinnen und Bürger in unserer Stadt. Mit dem Auftrag an die Verwaltung zur Erstellung eines Konzeptes sorgen wir als Gestaltungskooperation für eine nachhaltige Verbesserung und setzen auf Kontinuität statt Eintagsfliegen. Dem Leiden des Einzelhandels und den Attraktivitätsverlust treten wir so entschieden entgegen. Mit Aktionen wie „Essen bleib(t) sauber“ stärken wir das Wohlbefinden aller Menschen in unserer Stadt. Wir wollen, dass unsere Stadt sauber bleibt, Mittelzentren wie Innenstadt.“

Luca Ducrée, ordnungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Wir haben in den Osterferien gesehen, zu welch hervorragenden Ergebnisse eine konzentrierte zweiwöchige Reinigungsaktion führen kann. Mit speziellen Hochdruckreinigern und vielen fleißigen Händen konnten diverse Missstände in der Essener Innenstadt beseitigt werden. Viele Bänke, Hochbeete und Gebäudeflächen erstrahlen in neuem Glanz. Mit unserer Mehrheit im Stadtrat fordern wir die Stadtverwaltung jetzt dazu auf, diese Aktion mehrmals pro Jahr zu wiederholen und dabei auch die Mittelzentren wie z.B. Altenessen, Borbeck und Steele einzubeziehen. Mein Dank gilt allen Personen, die am diesjährigen Frühjahrsputz beteiligt waren und allen, die bereits jetzt die kommenden Aktionen planen und in Kürze durchführen.“

Neuste Artikel

Terry Reintke in Essen: Date mit Europa

Franziska Krumwiede-Steiner rückt für Mülheim und Essen in den Bundestag nach

Ausbau der Solarenergie: Rekordjahr 2023

Ähnliche Artikel