Umwelt

Masterplan Stadtgrün 2030 sichert Natur und verbessert Lebensqualität in Essen

Pressemitteilung I

Am 8. August hat sich der Umweltausschuss der Stadt Essen mit dem geplanten Masterplan Stadtgrün 2030 als gesamtstädtischen Grünordnungs- und Freiraumentwicklungskonzept befasst. Für die Erstellung des gutachterlichen Konzeptes hatten die Ratsfraktionen von CDU und Grünen die erforderlichen Finanzmittel per Haushaltsantrag ermöglicht.

Dazu erklärt Marc Zietan, umweltpolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Mit dem Masterplan Stadtgrün 2030 werden die konzeptionellen Grundlagen für mehr Grün in den Essener Siedlungsgebieten geschaffen. Damit soll die Artenvielfalt gesteigert, mehr innerstädtisches Grün geschaffen und die Lebensqualität in Essen gerade auch im Hinblick auf die Veränderungen durch die Klimakrise verbessert werden. Der Masterplan ergänzt damit den derzeit in Aufstellung befindlichen Landschaftsplan für den Außenbereich sowie das in Kürze vorliegende gesamtstädtische Klimaanpassungskonzept.“

Yannick Lubisch, umweltpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Essen verfügt über 700 Grünanlagen und mehr als 400 Spielplätze. Um diese Orte der Naherholung und des Austobens weiter zu gestalten und fortzuentwickeln, haben wir gerne finanzielle Mittel für das erste gesamtstädtische Grünflächenkonzept bereitgestellt. Wir freuen uns auf den Masterplan Stadtgrün 2030!“

Neuste Artikel

PM: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Essen setzen sich für eine nachhaltige Infrastruktur und bedarfsgerechte Investitionen ein

Neue Rettungsdienstakademie in Planung

Städtische Förderung nur mit Bekenntnis zu unserer Rechts- und Werteordnung!

Ähnliche Artikel