14. Nikolaus-Fahrt mit Bürgermeister Rolf Fliß war großer Erfolg

Pressemitteilung I

„Zum nunmehr 14. Male lud Bürgermeister Rolf Fliß (GRÜNE) über 200 Kinder ein zu seiner Inklusiven Dampfnikolaussonderfahrt mit der Historischen Hespertalbahn vom Lokschuppen Kupferdreh entlang des Baldeneysees bis Haus Scheppen und zurück!

Darunter u.a. Kinder der Verkehrswacht, der LVR Helen Keller Förderschule, der Altendorfer Bodelschwingh Grundschule und der Ukraine, die auf Einladung von Fliß von der Ukrainischen Generalkonsulin Iryna Shum begleitet wurden. Tage vorher schon begannen Rolf Fliß und seine fleißigen Helferlein mit dem Tütenpacken und -füllen. Denn viele Tüten-Spenden von Unterstützern galt es kurz vorher abzuholen und möglichst gerecht mit Hilfe von EhrenamtlerInnen der Hespertalbahn auf alle Tüten zu verteilen, wie zum Beispiel Mandarinen, Süßigkeiten und Stutenkerle aus der Franz Sales-Bäckerei. Doch vor dem Tütenauspacken galt es für die Kinder noch „hart“ zu arbeiten, in dem sie Weihnachtslieder lautstark mitsingen „mussten“ unter musikalischer Begleitung eines professionellen Akkordeonspielers und unter den kritischen Augen und Ohren von den Engelchen Anastasiia und Olga mit Nikolaus Rolf. Als besonders musikalisch und textsicher erwies sich dabei eine Gruppe von Kindern der Helen Keller Schule. „Das Leuchten der Kinderaugen war für mich einmal mehr das Schönste und ein toller Ausgleich für den alle Jahre wiederkehrenden, vorweihnachtlichen Alltagsstress“, so der überaus zufrieden wirkende Nikolaus Rolf.“

Foto: Georg Lukas

Neuste Artikel

Europawahl 2024 in Essen: Bündnis 90/Die Grünen erzielen 14 Prozent

Fraktionsreferent*in (m/w/d)

Ähnliche Artikel