Krisenmanagement

Katastrophenschutz und Krisenmanagement in Essen optimieren

Pressemitteilung

Essen, 25.08.2021

 

Fraktionen von CDU und Grünen:

Katastrophenschutz und Krisenmanagement in Essen optimieren

Katastrophenlagen kommen meist unerwartet und plötzlich – die Folgen, wie aktuell nach dem Hochwasser – sind verheerend. Essen soll sich nach einem gemeinsamen Antrag, den die Fraktionen von CDU und Grünen in der heutigen Ratssitzung (25. August) vorgelegt haben, noch besser für Krisenfälle wappnen.

Hierzu erklärt Elke Zeeb, ordnungspolitische Sprecherin der Ratsfraktion Bündnis 90/ Die Grünen:

„Neben Hochwassern sind auch Waldbrände, Hitzewellen und weitere Krisenereignisse reale Gefahren. Daher machen wir uns für die koordinierte Einbeziehung aller Akteure – von THW, Feuerwehr und Polizei über Hilfsorganisationen bis hin zu privaten Betrieben – stark. Wir müssen die Frühwarnsysteme verbessern, technisch aufrüsten, aber gleichzeitig auch die kritischen Infrastrukturen schützen. Dazu zählen auch Klimaanpassungsstrategien, um Essen in Zukunft widerstandsfähiger gegen Extremwetterereignisse zu machen.“

Luca Ducrée, ordnungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion:

„Ein gut funktionierender Katastrophenschutz und ein optimal ausgerichtetes Krisenmanagement sind sehr wichtig. Dabei gilt es, sich den vielfältigen Herausforderungen rechtzeitig anzupassen, gutes noch besser zu machen und die Menschen in der Stadt mit einzubeziehen. CDU und Grüne konzentrieren sich dabei nicht isoliert auf einzelne Krisensituationen. Dies wäre zu kurzfristig gedacht. Gerade in einer Großstadt können unterschiedlichste Situationen schnell zu Gefahrensituationen führen. Umso wichtiger ist es, darauf vorbereitet zu sein und die Menschen frühzeitig und umfassend zu informieren und da wo es geht auch einzubeziehen. Nur so können wir bestmöglich die Gefahren für die Menschen, die Tiere und die Umwelt minimieren. Deshalb fordern CDU und Grüne Informationen ein, damit wir in Essen noch besser werden.“

 

Für Rückfragen: Luca Ducrée (Mobil: 01578 8177032) bzw. Elke Zeeb (Mobil: 0178 4668284)

 

Verantwortlich:

Mario Helmich, Geschäftsführer der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Essen

Helmar Pless, Geschäftsführer der Fraktion der Grünen im Rat der Stadt Essen

 

Neuste Artikel

Haushalt

CDU und Grüne stellen für den Haushalt 2022 die Weichen

Glasfaser

Glasfaserausbau in Essen – schnell und flächendeckend

Stadtrat

Sondernewsletter zur Ratssitzung am 26.11.2021

Ähnliche Artikel