Bahnhof

Wieder einmal Verzögerung des Tunneldurchstichs vom Bahnhof Essen-Kettwig zur Ruhr

Der lang herbei ersehnte Tunneldurchstich vom Bahnhof Essen-Kettwig lässt weiter auf sich warten.

Die Wegverbindung von Bahnhof zum Ruhrufer bleibt leidiges Thema. Neue Schwierigkeiten offenbaren sich. Personalfluktuation im Amt für Straßen und Verkehr sowie die zu erwartenden Sperrzeiten für den Bahnbetrieb, nehmen erneut Tempo raus: frühestmöglicher Baubeginn 2026.

Rolf Fliß, verkehrspolitischer Sprecher der GRÜNEN im VRR, erklärt hierzu: „Seit weit über 15 Jahren schon versuchen wir GRÜNE den Tunneldurchstich vom S-Bahnhof Kettwig zur Ruhr auf den Weg zu bringen. Mal pocht die Deutsche Bahn auf Erhalt des 3. Gleises, mal lehnt diese einen ebenerdigen Übergang mit Schrankenanlage ab, mal fehlt die Zustimmung der Kleingärtner, mal gibt’s Schwierigkeiten mit dem Grunderwerb, mal verfällt eine VRR-Förderung wegen eines nicht fristgerechten Zuschussantrages.“ Nun mangele es an Fachpersonal und es würden Ausfälle im Bahnverkehr durch den Baubetrieb als Gegenargumente mit angeführt.

Ludger Hicking-Göbels, Fraktionsvorsitzender der grünen Fraktion in der Bezirksvertretung 9, teilt diese Ansichten: „Ein Paradebeispiel, leider im negativen Sinne, wie schnell nichts passiert über Jahre, wenn sich offensichtlich niemand dieser Sache verantwortlich annehmen will. Kaum zu verstehen, den Bürgern im Ergebnis kaum zu vermitteln!“

Die Weiße Flotte erklärte sich bereits bereit dazu, ihren Anleger zu verlegen, so dass dann ein direkter Zugang möglich wäre. Auch für den Alten Bahnhof Kettwig mit seinem Kulturprogramm und Restaurant, sieht Rolf Fliß große Vorteile in der Erreichbarkeit. „Dieses Ping Pong der Nichtzuständigkeiten muss endlich ein Ende haben“, fordert der verkehrspolitische Sprecher, „denn es für alle Beteiligten ist doch ein Tunneldurchstich zur Ruhr nur von Vorteil: Fußgängerinnen und Fußgänger, Radfahrerinnen und Radfahrer kämen vom S6-Bahnhof Kettwig direkt zum Leinpfad an der Ruhr. Doch es scheint, dass wir darauf weitere Jahre warten müssen.“, ärgert sich Fliß.

Neuste Artikel

Gas Gasinfrastruktur Gasnetz Sascha Berger Wärmeversorgung Wasserstoff

Sicherstellung der Energie- und Wärmeversorgung in Essen

Baustellen-Radtour Essen-Süd Radfahren Radtour Rolf Fliß Simone Raskob

Baustellen-Radtour Süd am 21. August

Kettwig Panoramaradweg Radfahren in Essen Radverkehr Ruhrtalradweg Stadtrat Essen Stephan Neumann

Stärkung für Radverkehr und Verkehrssicherheit in Kettwig

Ähnliche Artikel