ADFC-Essen

Baustellen-Radtour Nord am 12. Juni

Veränderungen in Essen mitverfolgen und das Panorama genießen:
Baustellen-Radtour Nord am 12. Juni mit Bürgermeister Rolf Fliß

Preessemitteilung

Das Stadtbild unterliegt dem ständigen Wandel, immer wird irgendwo gebaut – die Baustellen-Radtour hingegen bleibt eine Konstante und wird seit Jahren von begeisterten Radler*innen besucht, die zu Zeugen spannender Veränderungen in ihrer Stadt werden. In diesem Jahr findet die rund 30 Kilometer lange Tour unter der Leitung von Bürgermeister Rolf Fliß am 12. Juni sowie am 21. August statt.

Die Abfahrt der Tour durch den Norden ist um 11 Uhr am Willy-Brandt-Platz, gegenüber dem Hauptbahnhof. Abseits der Hauptverkehrsstraßen radeln die an den Veränderungen der Stadt interessierten Pedalritter ferner die Großbaustellen am Hauptbahnhof, im Uni- und Eltingviertel sowie rund um das Quartier 51 ab. Enden wird die Tour im Bereich der Messe. Geradelt wird übrigens bei (fast) jeden Wetter und eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Rund vier Stunden dauert die Tour, die Fliß gemeinsam mit Verkehrs-, Umwelt- und Sportdezernentin Simone Raskob begleitet und allen stadtinteressierten Radler*innen erklärt, was gerade im Essener Norden gebaut wird. „Die Teilnehmer*innen erwarten jede Menge Informationen über Projekte in ihrer Stadt und dazu natürlich eine ordentliche Portion Dönekes“, verspricht Fliß.

Die Teilnahme an der vom ADFC-Essen organisierte Tour ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich. Am 21. August geht es auf eine weitere Baustellen-Radtour in den Essener Süden. Infos zu weiteren Radtouren finden Sie im digitalen Fahrradkalender der Stadt Essen: https://webapps.essen.de/magazine/fahrradkalender_2022/

 

 

Neuste Artikel

Ausbildung

CDU und Grüne wollen eine „Nacht der Ausbildung“ für Essen

Kai Gehring: Ernennung von Zeche Zollverein zum Weltkulturerbe war ein Zeichen des Aufbruchs

Kai Gehring begrüßt das Engagement von „Aktion Deutschland Hilft“ in Pakistan und ruft zum Spenden auf

Ähnliche Artikel