Verkehr

Debatten am grünen Nordstammtisch:

Über die Vorzüge von Neuwahl, Minderheitsregierung oder neuer GroKo in Berlin
Im beschaulichen Advent freuen wir uns an der Grenze zwischen Altenessen und Stoppenberg wieder auf erhellende Diskussionen über die ungewissen politischen Aussichten der Berliner Politik im nächsten Jahr. Im Essener Rathaus müssen wir uns so oder so schon seit 3 Jahren wahrscheinlich auch bis 2020 mit einer GroKo auseinandersetzen.… WeiterlesenWeiterlesen

Weiterlesen »

Landesregierung plant Abschaffung des Sozialtickets

Sozialpolitisches Armutszeugnis der Landesregierung
Angesichts der Planungen der CDU-FDP-Landesregierung zur stufenweisen Abschaffung des Sozialtickets erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Grünen: „Die von der CDU-FDP-Landesregierung geplante Abschaffung des Sozialtickets ist ein sozialpolitisches Armutszeugnis. An dieser Stelle zu sparen, um landesweit ein oder zwei Ortsumgehungen im Jahr mehr realisieren zu können, ist nicht vermittelbar.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Nahverkehrsplan der Stadt Essen

Fliß: Nahverkehr weiter ausbauen

Anlässlich der heutigen Verabschiedung des Nahverkehrsplans im Rat der Stadt Essen erklärt Rolf Fliß, umweltpolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Der Nahverkehrsplan reicht nicht aus, um den Anteil des öffentlichen Personen-Nahverkehrs am modal split gemäß dem Grüne Hauptstadt-Ziel auf 25 % zu erhöhen.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Appell des Rates an Landesregierung

Potthoff: Sozialticket muss unbedingt erhalten bleiben

Auf Initiative der Ratsfraktion der Grünen befasst sich der Rat der Stadt Essen am 27.09.2017 mit dem Erhalt des Sozialtickets. In einem interfraktionellen Antrag soll die CDU-FDP-Landesregierung aufgefordert werden, für eine dauerhaft verlässliche Finanzierung des Sozialtickets zu sorgen.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Diesel ohne Zukunft – Verkehrswende verwirklichen

Fazit einer gut besuchten Diskussionsveranstaltung der Grünen Ratsfraktion am 18.09.2017 in der Kreuzeskirche mit dem Thema. „Was bedeutet der Dieselkandal für Essen?“
Einig waren sich der Autoexperte Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer, der grüne Bundestagsabgeordnete Oliver Krischer und Essens Umweltdezernentin Simone Raskob darin, dass die beschlossenen Maßnahmen der „Dieselgipfel“ nicht ausreichen, um Fahrverbote zu vermeiden.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Geplante Änderungen im Bezirk 9 durch neuen Nahverkehrsplan

Leipprand: 15-Minuten-Takt der Buslinie 169 an Sonntagen erhalten

Am 27.9.2017 will der Rat der Stadt Essen den neuen Nahverkehrsplan verabschieden. Im Zuge der Beratungen wurde die ursprünglich geplante Einstellung der Buslinie zur Ruhrlandklinik wieder zurück genommen. Die Ruhrlandklinik soll nun weiterhin auf der Basis eines noch zu entwickelnden bedarfsgerechten Fahrplans angedient werden.… WeiterlesenWeiterlesen

Weiterlesen »

Geplante Buslinien-Änderungen im Bezirk 8

Licht und Schatten beim neuen Nahverkehrsplan
Am 27.9.2017 will der Rat der Stadt Essen den neuen Nahverkehrsplan verabschieden. Für den Stadtbezirk 8 kommt es mit der Einführung des Ortsbuskonzeptes Kupferdreh mit der neuen Buslinie 153 zwischen Heisingen und Kupferdreh-Altersheim und Änderungen bei der Buslinie 141 und 177 zu erheblichen Änderungen im Nahverkehr.… WeiterlesenWeiterlesen

Weiterlesen »

Blockierte Fahrwege für Bussen und Bahnen

Omeirat: Ruhrbahn-Personal sollte Knöllchen an Falschparker ausstellen können

In der nächsten Sitzung des ordnungspolitischen Ausschusses der Stadt Essen beantragt die Ratsfraktion der Grünen, dass die Stadtverwaltung die Voraussetzungen dafür schaffen soll, dass Fahrerinnen und Fahrer von Bussen und Straßenbahnen der Ruhrbahn analog der Düsseldorfer Rheinbahn selbst Strafzettel ausstellen und einen Abschleppdienst zur Freimachung von durch Falschparkerinnen und Falschparker blockierten Fahrwegen beauftragen können.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Wenig Konkretes von CDU-Minister Wüst zur Schließung des Flughafens Essen/Mülheim

Flughafen Essen/Mülheim  –  Umnutzung muss jetzt geplant werden
Zur Antwort von Verkehrsminister Hendrik Wüst auf die Kleine Anfrage der GRÜNEN-Fraktion zum Flughafen Essen/Mülheim erklären die Abgeordneten Barbara Steffens und Mehrdad Mostofizadeh: „Es ist erfreulich, dass die neue Landesregierung  offensichtlich dem verkehrspolitischen Kurs der rot-grünen Vorgängerregierung im Hinblick auf eine Schließung des Flughafens Essen/Mülheim folgt.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »