Umweltspur an Schützenbahn und Gildehofstraße

Schmutzler-Jäger: CDU und FDP verpassen notwendige Verkehrswende

Angesichts der Widerstände der Ratsfraktionen von CDU und FDP gegen die geplante Umweltspur in der Essener Innenstadt erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Grünen: „Die Umweltspur an Schützenbahn und Gildehofstraße ist eine sinnvolle Maßnahme zur Steigerung der Attraktivität des öffentlichen Nahverkehrs und des Radfahrens.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Ergebnisse des Bürgerforums „Wo wollen wir wohnen?“

Grüne: Flächen für Wohnungsbau ungeeignet

Zur heutigen Präsentation der Ergebnisse des Bürgerforums „Wo wollen wir wohnen ?“ in der Bezirksvertretung IV erklärt Dr. Thorsten Drewes, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Grünen in der BV IV: „Wir Grüne im Bezirk IV begrüßen grundsätzlich den Versuch, die Menschen, die in unserer Stadt leben, stärker in Entscheidungsprozesse zur Stadtentwicklung einzubinden.… WeiterlesenWeiterlesen

Weiterlesen »

Ergebnisse des Bürgerforums „Wo wollen wir wohnen?“

Günes: Wertvolle Äcker für landwirtschaftliche Nutzung erhalten!

Die Bezirksvertretung VII befasst sich in ihrer Sitzung am 11.6. mit den Ergebnissen des Bürgerforums zur Gewinnung neuer Wohnbauflächen. Die nach dem Zufallsprinzip ausgewählten Bürgerinnen und Bürger haben einer Ackerfläche im Bereich Reibenkamp/Sachsenring und einer Fläche im Bereich der ehemaligen Fettschmelze Velten bescheinigt, dass sie „gut für eine Wohnbebauung geeignet“ seien.… WeiterlesenWeiterlesen

Weiterlesen »

Heizkostenerstattung für Hartz-IV-Bezieher/innen

Müller-Hechfellner: Neue Richtlinie der Stadt darf nicht zu ungerechtfertigten Kürzungen führen

Die jetzt von der Verwaltung vorgestellte neue Richtlinie zur Festlegung von Angemessenheitsgrenzen für die Erstattung der Heizkosten von Hartz-IV- und Sozialhilfeempfänge-rinnen und -empfängern wird von der Ratsfraktion der Grünen kritisch gesehen.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Wir suchen Verstärkung!

  Der Kreisverband der Essener GRÜNEN sucht zum 15. September 2019 eine*n Geschäftsstellen-Mitarbeiter*in (m/w/d) in Teilzeit zur Unterstützung der Geschäftsführung bei der Vorbereitung der Kommunalwahl 2020 und zeitweisen Elternzeitvertretung, befristet bis zum 31.12.2020.    Zu den Aufgaben gehören insbesondere: Unterstützung der Geschäftsführung bei der Organisation und Verwaltung der Kreisgeschäftsstelle, Mitgliederbetreuung und -verwaltung, Betreuung der Stadtteil- und Arbeitsgruppen, Organisation von Veranstaltungen, Vertretung der Geschäftsführung im Rahmen der Elternzeit von Mitte Dezember 2019 bis Mitte März 2020.… WeiterlesenWeiterlesen

Weiterlesen »

Stahlbuch mit braunen Flecken

Wandtke: Aktuelle Ausstellung zum städtischen Gästebuch verschweigt die nationalsozialistische Geburtsstunde

Das amtliche Essen ist stolz darauf, als einzige Stadt Deutschlands kein goldenes, sondern ein Gästebuch aus feinstem Kruppstahl zu besitzen. Aktuell wird in der Ratshauspassage vor dem Eingang zu Rathaus und U-Bahn eine publikumswirksame Jubiläumsausstellung zu diesem „Alleinstellungsmerkmal“ gezeigt.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

Unterstützung der Initiativen für ein buntes Steele

Schmutzler-Jäger:“Steeler Jungs“ mit allen Mitteln des Rechtsstaates bekämpfen!

Auf Anregung der Ratsfraktion der Grünen und Linken befasst sich der Rat am 29.5.2019 mit dem bürgerschaftlichen Engagement gegen das bürgerwehrähnliche Auftreten der sogenannten „Steeler Jungs“. Alle Ratsfraktionen des Essener Rates stellen sich in einer gemeinsamen Resolution hinter die Initiativen, die sich für ein friedliches Zusammenleben einsetzen und die Verständigung zwischen den Menschen in ihren Stadtquartieren fördern.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »

GRÜNE fordern Klimanotstand für Essen

  Bündnis 90/Die Grünen in Essen setzen sich dafür ein, dass Essen den Klimanotstand ausruft und Klimaschutz endlich zur Querschnittsaufgabe wird. Dazu erklärt Kai Gehring MdB, Vorsitzender der GRÜNEN in Essen:   „Die Essener Ratsmehrheit und Stadtspitze sind zu langsam, was wirksame Klimaschutzmaßnahmen für unsere Stadt angeht.… WeiterlesenWeiterlesen

Weiterlesen »

Grundsteuer-Reform

Schmutzler-Jäger: Ausfall der Grundsteuer wäre Katastrophe für Essen

Auf Anregung der Ratsfraktion der Grünen befasst sich der Rat am 29.5.2019 mit der Reform der Grundsteuer auf Bundesebene. Alle Ratsfraktionen des Essener Rates fordern in einer gemeinsamen Resolution Bundes- und Landesregierung auf, sich jetzt mit aller Kraft auf eine verfassungsgemäße Reform der Grundsteuer zu verständigen.… Weiterlesen…Weiterlesen

Weiterlesen »