Helmar Pless neuer Vizepräsident der Bundesvereinigung gegen Fluglärm

im letzten Monat hat die Mitgliederversammlung der Bundesvereinigung gegen Fluglärm (BVF) in Frankfurt am Main ihren neuen Vorstand für zwei Jahre gewählt. Helmar Pless aus Essen wurde dabei zu einem von drei Vizepräsidenten gewählt. Dem BVF-Vorstand gehörte Pless, der bei der Essener Ratsfraktion der Grünen als Fraktionsgeschäftsführer beschäftigt ist, zuletzt als Pressesprecher an.… Weiterlesen

Weiterlesen »

Internationaler Tag gegen Lärm am 27.4.2016 – Kapazitätserweiterung des Düsseldorfer Flughafens muss verhindert werden

Am internationale Tag gegen Lärm fiel in diesem Jahr genau auf den Sitzungstermin der Aprilratsitzung. Der Rat der Stadt Essen befasste sich deshalb auf Initiative der Fraktion der Grünen mit dem Antrag des Düsseldorfer Flughafens auf Erhöhung der planbaren Flugbewegungen von 45 auf 60 pro Stunde in den Zweibahnstunden.… Weiterlesen

Weiterlesen »

Abstimmung im Bundestag: Regierungskoalition verhindert Fracking-Verbot

Ende April wurde im Bundestag zur namentlichen Abstimmung  über den grünen Gesetzentwurf für ein Fracking-Verbot aufgerufen. Dazu  erklärt Kai Gehring, grüner Bundestagsabgeordneter für Essen: Union und SPD haben im Bundestag ein klares Verbot der gefährlichen Fracking-Technik verhindert. Mit ihrem Nein zum grünen Gesetzentwurf haben die Essener CDU-Abgeordneten Jutta Eckenbach, Matthias Hauer und Astrid Timmermann-Fechter ihre Chance vertan, den Einsatz von Fracking für Erdgas- und Erdölförderung in Deutschland zu verhindern.… Weiterlesen

Weiterlesen »

RWE-Aktien der Stadt Essen – Schmutzler-Jäger: Strategie zum Umgang mit den RWE-Aktien erforderlich

Auf Initiative der Ratsfraktion der Grünen befasste sich der Rat der Stadt Essen in der Aprilsitzung mit einem möglichen Verkauf von städtischen RWE-Aktien. Dazu erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der grünen Ratsfraktion: „Angesichtes des rasanten Kursverfalls der RWE-Aktie und der derzeitigen Umstrukturierung des RWE-Konzerns benötigen wir dringend eine kommunale Strategie zum Umgang mit den rund 19 Millionen städtischen RWE-Aktien.… Weiterlesen

Weiterlesen »

11. Mai: Essen stellt sich quer gegen Pegida-Ableger

Die Essener Grünen als akiver Bestandteil von „Essen stellt sich quer“  unterstützen natürlich den folgenden Demonstrationsauf gegen die Etablierung einer rechtslastigen und gewaltbereiten Essener Pegidagruppe: Das Bündnis Essen stellt sich quer ruft zu zwei Kundgebungen am Mittwoch, den 11. Mai ab 18:30 Uhr sowohl am Hans-Toussaint-Platz, als auch am Kennedyplatz (zwischen Europa-Haus und Allbau) auf.… Weiterlesen

Weiterlesen »

„Im Rausch der Daten“ mit Toni Hofreiter war voller Erfolg

Am Montag, dem 2. Mai hatten die Grünen in Essen zum fünften Mal ins Filmstudio Glückauf zum Grünen Kino eingeladen. Dieses Mal wurde der Film „Democracy. Im Rausch der Daten“ gezeigt. Prominenter Gast bei der Veranstaltung war der Grüne Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Europaabgeordneten Jan Philipp Albrecht, der vor dem Film Rede und Antwort stand.… Weiterlesen

Weiterlesen »

GRÜNE: Arbeit muss endlich gut ins Leben passen

Zum 1. Mai erklärt Kai Gehring MdB, Vorsitzender der Essener Grünen:   „Am Tag der Arbeiterbewegung demonstrieren wir für die Verbesserung der Situation der Beschäftigten – in Essen und bundesweit. Durch Beschleunigung und Verdichtung hat sich unser Leben beruflich und privat stark verändert.… Weiterlesen

Weiterlesen »

Gründung einer neuen Gesamtschule in Essen – Wandtke: Viktoriagymnasium ist gut geeignet als Gesamtschulstandort

Angesichts der Überlegungen, das Viktoriagymnasium aufgrund von zu geringen Anmeldezahlen auslaufen zu lassen und an dem Standort eine Gesamtschule neu zu gründen, erklärt Walter Wandtke, schulpolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen:   „Die Grünen begrüßen eine Überprüfung der möglichen Umwandlung des Viktoriagymnasiums in eine Gesamtschule.… Weiterlesen

Weiterlesen »

NEWSLETTER GRÜNE ZEITEN 5/ 2016

Editorial Bundesverkehrswegeplan: Verkehr verkehrt!  Die Offenlegung des Entwurfs des Bundesverkehrswegeplans (BVWP) endet am 2. Mai. Der Plan nimmt nicht nur für Essen verkehrte Weichenstellungen vor. Investitionen sind in erster Linie für den Autobahn- und Fernstraßenbau vorgesehen. Die Umwelt- und Klimaziele spielen keine Rolle, eine Abstimmung mit dem Umweltministerium wird nicht für notwendig befunden.… Weiterlesen

Weiterlesen »

Ratsantrag zum Bundesverkehrswegeplan – Neuer A 42-Autobahn-Anschluss am Essener Hafen wichtig zur Entlastung der Gladbecker Straße

Der Rat der Stadt Essen Stadt Essen befasste sich auf Initiative der Fraktion der Grünen mit der Schaffung einer neuen Anschlussstelle an der Autobahn A 42 im Bereich des Essener Hafens. In einem gemeinsamen Antrag fordern SPD, CDU, Grüne und Linke die Bundesregierung auf, eine solche Autobahnabfahrt in den vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans aufzunehmen.… Weiterlesen

Weiterlesen »